20 02 22 – 16.30 uhr SparkaSSen-arena jena –  mehr infoS: baSketS-jena.de 12. heimspiel




Aus der Quarantäne ins Gipfeltreffen    Jena empfängt nach zweiwöchiger Corona-Pause Tabellenführer Rostock  Corona-Pause statt Auswärtsspiel-Triple und  Wiedereingliederung ins Mannschaftstraining statt  drei gecancelter Duelle in Paderborn, Tübingen und  Ehingen. Während sich die Basketball-Riesen von  Medipolis SC Jena im Anschluss  ihres letzten Heimspiels am  29.01.2022 gegen die Artland  Dragons aufgrund positiver  Testbefunde zu großen Teilen in  Quarantäne begeben mussten,  kommt es nach der Rückkehr  in den Pflichtspielmodus gleich  knüppeldick. Die Mannschaft  von Headcoach Domenik Reinboth empfängt  am Sonntagnachmittag um 16.30 Uhr den ProA- Spitzenreiter der ROSTOCK SEAWOLVES.  Während für die Partie gegen den Tabellenführer  der BARMER 2. Basketball Bundesliga erstmalig  seit Dezember 2021 wieder 420 Zuschauer  (unter Beachtung der 2G-Plus-Regelung) erlaubt  sein werden, besteht für Fans ohne Tickets die  Gelegenheit, dieses Duell live auf Sportdeutschland  TV zu verfolgen. Der Liga-Partner aus Unterföhring  meldet sich am 20. Februar 2022 ab 16.00 Uhr mit  einer ausführlichen Vorberichterstattung aus der  Sparkassen-Arena bevor die sich anschließende  Trainer-Pressekonferenz den Jenaer Basketball- Sonntag beschließt.  „Dass wir endlich wieder vor Fans spielen können,  auch wenn es nur eine verhältnismäßig kleine  Anzahl sein wird, ist ein sehr positiver Umstand,  auf den wir uns im Team alle enorm freuen,“ sagt  Domenik Reinboth vor dem Heimspiel einleitend.  „Gerade in der jetzigen Situation wird uns die  Unterstützung auf den Tribünen extremst helfen,  denn wir werden diesen Support definitiv brauchen.  Es waren mehr als zwei toughe Wochen, in denen  uns Corona zugesetzt hat. Wir hatten durchweg  mit Symptomen zu kämpfen und sind aktuell immer  noch nicht wieder bei 100 Prozent.  Preview  rOSTOCK SeAwOLveS Insofern ist jetzt nicht so, dass wir das Thema als  abgehakt betrachten können, sondern uns immer  noch in einer Phase des Aufarbeitens befinden.  Jetzt müssen wir Schritt für Schritt nach vorn  schauen. Es hätte sicher einen besseren Zeitpunkt  gegeben, um gegen das beste Team der Liga  anzutreten. Nichtsdestotrotz werden wir alles  daran setzen, um uns zu behaupten. Die Jungs  arbeiten gut, sind sehr motiviert und konzentriert  bei der Sache. Aber wir werden definitiv noch Zeit  brauchen, um auf das Level zu kommen auf dem wir  vorher waren,“ so Jenas Cheftrainer.  Ein Akteur, der sich bereits seit Wochen auf  seine Rückkehr freut, durch die Unterbrechung  jedoch noch einmal zusätzlich gedulden musste,  trägt den Schriftzug  Chapman zwischen den  Schulterblättern. Die Jenaer Nummer 13 wird  seit Mitte November 2021 erstmalig wieder  für die Thüringer auflaufen und kann es kaum  erwarten. „Ich freue mich riesig auf das Spiel,  auf die Rückkehr der Fans, das Parkett und die  Atmosphäre. Natürlich ist Rostock ein schwieriger  und harter Brocken. Aber auch wir haben Qualität im  Kader, können mit einem Sieg die Tabellenführung  zurückholen“, so Clint Chapman. Die Erfahrung  und Qualitäten des 32-jährigen Routiniers wird das  Team ganz sicher gut gebrauchen können. Alle  weiteren Personalien im Kader von Medipolis SC  Jena werden sich erst unmittelbar vor dem Spiel  klären lassen.  Während der US-Amerikaner im Hinrunden- Duell am 23. Dezember 2021 auf dem Parkett der  Rostocker Ostseehalle fehlte, unterlag Medipolis SC  Jena nach einem zwischenzeitlichem Rückstand  von 28 Punkten (33:61) am Ende mit 81:94. In der  Bilanz direkter Duelle führen die Saalestädter nach  sieben absolvierten Begegnungen knapp mit 4:3  Siegen. Ähnlich knapp summiert sich auch das  addierte Korbverhältnis, dass aktuell mit 588:582  für die Thüringer spricht.


Medipolis SC Jena bleibt in der Erfolgsspur und  feierte im letzten Heimspiel am 29. Januar 2022  gegen die Artland Dragons den dritten Sieg in Folge.  Das Team von Domenik Reinboth bezwang die  Niedersachsen trotz des fehlens  wichtiger Leistungsträger und  Rotationsspieler am Ende souverän  mit 89:70. Nachdem die Thüringer erneut  auf einige wichtige Leistungsträger  und Rotationsspieler verzichten  mussten, kompensierte der Kader  diese Ausfälle – wie schon im  Auswärtssieg bei den Karlsruhe Lions - mit einer  mannschaftlich enorm geschlossenen Leistung.  Wie schon am zurückliegenden Wochenende  überzeugte Nachwuchstalent Lorenz Bank, diesmal  sogar in der Rolle des Topscorers (19 Punkte)  und führte ein Quintett zweistellig punktender  Jenaer an. Mit Kapitän Julius Wolf und Center Alex  Herrera gelangen zudem gleich zwei Jenaern ein  Double-Double. Unabhängig vom erfolgreichen  Monatsabschluss hatten die Basketball-Riesen  von Medipolis SC Jena noch zwei weitere Anlässe,  die im Sieger-Huddle nach der Partie kollektiv  und lautstark gefeiert wurden. Zum einen gab es  die völlig verdienten Glückwünsche an den erst  20-jährigen Youngster Lorenz Bank, der sich nach  seiner enorm starken Performance erstmalig im  Profibereich die Krone des Topscorers aufsetzen  konnte. Doch auch Clint Chapman, dessen  Einsatzpause nach seiner Sperre von 12 Spielen  am Samstagabend ein Ende fand, wurde von den  Mannschaftskollegen bejubelt.  Domenik Reinboth (Headcoach Jena): „Irgendwie  schön ist es, was das Gefühl nach dem Sieg gut  beschreibt. Klar, haben wir uns in der ersten  Halbzeit zu viele Ballverluste erlaubt, diesen Punkt  dann auch in der Kabine angesprochen, wie wir  es ändern können. In der zweiten Hälfte haben wir  diese Dinge dann super umgesetzt und uns nur  noch fünf Turnover geleistet. Das macht einfach  als Trainer Spaß, wenn du die Fehler von außen  erkennst, es mit der Mannschaft besprichst und  die Jungs es dann wie gewünscht umsetzen. Das  ist eines der Beispiele für dieses schöne Gefühl.  Aber auch wie wir füreinander gespielt haben,  wie das Team zusammengestanden hat, sich die  Jungs für Lorenz oder Rafa freuen. Das hat einfach  unglaublich viel Spaß gemacht, zudem eine sehr  schwierige Trainingswoche hinter uns lag. Dann ist  das, auch unter Berücksichtigung der Deutschen- Regelung, natürlich eine sehr toughe Rotation und  viel Arbeit für unser Trainerteam.  Insofern viele Dank an Marius und Felix, die mir  heute beim Wechsel und Dosieren extremst  geholfen haben.Das einzige was heute gefehlt hat,  waren unsere Zuschauer.“ Lorenz Bank (Topscorer Jena): „Es war ein geiles  Spiel, wir haben gut zusammengespielt und am  Ende verdient gewonnen. Natürlich ist es ein cooles  Gefühl als Topscorer vom Parkett zu gehen. Meine  Mitspieler haben mir aber auch sehr gute und offene  Würfe herausgespielt und es mir dadurch einfacher  gemacht. Ob das für mich jetzt so weitergeht ist  nicht entscheidend. Wichtig ist, dass wir als Team  gewinnen und da freuen wir uns zunächst auf Clints  Rückkehr im nächsten Spiel.“ Zum Spiel: Während sich im Verlauf des  Auftaktviertels eine zunächst ausgeglichenes Partie  entwickelt hatte und die Gäste aus Niedersachsen  mit einem knappen 19:22-Vorsprung in die erste  Pause gingen, drehte Jenas Mannschaft diesen  Rückstand bis zum Kabinengang in die erhoffte  Richtung. Am Ende des zweiten Viertels war es  Lorenz Bank, der erneut einen gleichermaßen  starken wie produktiven Auftritt ablieferte und  mit seinem erfolgreichen Korbleger parallel zur  Halbzeitsirene für die 40:39-Pausenführung der  Thüringer sorgte.  Einmal mehr entwickelte sich der dritte Abschnitt  zum richtungsweisenden Wegbereiter eines  letztendlich ungefährdeten Heimsieges. Nach  einem Dreier von Brandon Thomas auf 53:47 (25.)  enteilt, wuchtete Lorenz Bank mit dem Highlight- Play der gesamten Partie den Ball von oben durch  die Quakenbrücker Reuse – 55:49. Während Jenas  Distanzwürfe von Bank, Wolf & Lacy auch weiterhin  zielsicher ihren Weg im Ring der Dragons fanden,  leuchtete nach 30 Minuten eine 65:54-Führung der  Gastgeber vom LED-Würfel der Arena.  Auch im Schlussviertel blieben die Thüringer  mit beiden Füßen auf dem Gaspedal und drückten  immer wieder konsequent durch, um der  Begegnung kontinuierlich die Spannung zu nehmen.  Nach einem schönen Dunk von Artland-Flügel  Jacob Knauf zum zwischenzeitlichen 73:59 sorgten  DaVonté Lacy (33., 76:59) und Julius Wolf (34., 78:59)  für die endgültige Rollenverteilung dieser Partie.  dritter Sieg in folge Medipolis SC Jena feiert 89:70-Heimerfolg gegen die Dragons review  ArTLAND DrAGONS Punkteverteilung Medipolis SC Jena: Bank 19, Herrera 15  (12 Reb.), Wolf 15 (10 Reb.), Lacy 15, Thomas 15, Simmons 5,  Radojicic 3, Alberton 2, Haukohl – B. Linartas (DNP)  Spielfilm: 1. Viertel 19:22 – 2. Viertel 40:39 – 3. Viertel 65:54  – 4. Viertel 89:70




Wir bieten Ihnen fl exible Gewerbefl ächen mit   vielfältigen  Nutzungsmöglichkeiten Mehr Informationen erhalten Sie unter  T. 03641 884 440  |  jenawohnen.de


BACKSTAGe  MeDiPOLiS SC JeNA Ob Schul-AG-Videos zum Mitmachen für Kinder,  Eltern oder Lehrer, ob Zusammenfassungen von  Heimspielen, On-Court-Interviews mit Coaches,  Spielern oder Staff nach dem Training, Kabinentalk,  Mitschnitte der Trainer-PKs nach den Duellen in der  Arena: Der Youtube-Kanal von Medipolis SC Jena  hat sich im Verlauf der zurückliegenden Monaten  kontinuierlich gefüllt und wächst auch zukünftig.  Speziell in der aktuellen Situation, in der Fans und   Zuschauer mit dem Kader nur bedingt in Kontakt  kommen dürfen, möchte Euch Medipolis SC Jena die  Neuzugänge, die Mannschaft und das Team rund ums  Team auf diese Art zumindest etwas näherbringen.  Insofern betrachtet Euch als eingeladen, unseren  Kanal zu besuchen und natürlich auch gern zu  abonnieren, um nichts zu verpassen. medipolis SC jena auf Youtube inklusive Kabinentalk, Schul-AG online oder Spielberichte 


Textil-Management in Perfektion. Textilien sind  wichtig, Service ist alles. Als führendes Textilunter- nehmen in Europa versorgen wir unsere Kunden mit  Berufs- und Schutzkleidung sowie Putztüchern im  bequemen Mehrwegsystem. Das bedeutet: Wir brin- gen, holen, waschen und ersetzen. Damit Sie sich  auf die wirklich wichtigen Dinge in ihrem Business  konzentrieren können. MEWA Textil-Service AG & Co. Jena OHG  Damaschkeweg 2 · 07745 Jena Telefon 03641 237-0 · Telefax 03641 237-180  E-Mail: jena@mewa.de · www.mewa.de www.mewa.de Dream Team  für textile Services AZ_Basketball_Dream_Team_148x210_neuer_Look.indd   1 19.09.14   14:25


WIR SIND THÜRINGEN.  JETZT EINSCHALTEN!


MANNSChAfTSAufSTeLLuNG MeDiPOLiS SC JeNA Nr. Name geb.  Größe Gewicht Pos. Nation letzter Verein 01 DaVonté Lacy 21.03.1993 1.91 m 93 kg SG US Patrioti Levice (SVK) 05 Nico Brauner 01.11.1994 1.87 m 88 kg SG/PG DE Kirchheim Knights 08 Bartautas Linartas 09.01.2003 1.83 m 73 kg SG/PG LT Science City Jena JBBL 10 Julius Wolf 26.01.1993 2.01 m 101 kg PF DE  FC Bayern München 11 Rayshawn Simmons 25.09.1993 1.92 m 85kg PG US Kangoeroes Mechelen (BEL) 12 Adomas Linartas 09.01.2003 1.83 m 73 kg SG/PG LT Science City Jena JBBL 13 Clint Chapman 06.03.1989 2.08 m 111 kg C/PF US  Victoria Pesaro (ITA) 16 Moritz Plescher 04.10.2000 1.95 m 85 kg SG DE Brose Bamberg 21 Rafael A. Rodrigues  12.02.2001 2.14 m 117 kg C BRA IBA München (NBBL) 22 Johann Walter 22.07.2003 2.10 m 121 kg C DE eigene Jugend 25 Lorenz Bank 06.04.2001 1.95 m 91 kg SF DE eigene Jugend 33 Brandon Thomas 17.04.1984 1.98 m 97 kg SF US Jobstairs GIESSEN 46ers 35 Stephan Haukohl  27.06.1993 2.03 m 101 kg PF DE FALCONS Nürnberg BC 41 Alexander Herrera 15.08.1992 2.06 m 112 kg C US Kapfenberg Bulls (AUT) 44 Vuk Radojicic 29.06.2001 1.83 m 74 kg PG D/SRB KK Borac Cacak HC Domenik Reinboth DE AC Alexander Osipovitch BLR AC Marius Linartas LT AC Felix Hilgart DE


MANNSChAfTSAufSTeLLuNG rOSTOCK SeAwOLveS Nr. Name geb.  Größe Gewicht Pos. Nation letzter Verein 00 Robert Montgomery Jr. 03.10.1997 1,98 m 102 kg PF US Apollon Patras 02 Tyler Nelson 09.08.1995 1,91 m 82 kg SG US Texas Legends 03 Jose de Oliveira Neto 03.03.1998 2,06 m 102 kg C DE Telekom Baskets Bonn 04 Svante Schmundt 17.10.2001 1,85 m 85 kg PG DE Seawolves Juniors (NBBL) 05 Christopher Carter 07.05.1992 1,93 m 93 kg PG US NINERS Chemnitz 11 Chidera Azodiro 06.03.2004 1,89 m 88 kg SG DE Baltic Sea Lions (JBBL) 12 Stefan Ilzhöfer 22.03.1995 2,04 m 96 kg PF DE Gladiators Trier 14 Jordan Roland 15.01.1994 1,85 m 80 kg PG US Valur Reykjavik 18 Till Gloger 26.01.1993 2,04 m 101 kg C DE Gladiators Trier 19 Sid-Marlon Theis 26.04.1993 2,04 m 100 kg PF DE Eisbären Bremerhaven 21 Michael Jost 26.09.1988 2,02 m 104 kg PF DE Crailsheim Merlins 22 Nijal Pearson 21.11.1997 1,96 m 96 kg SF US Lahti 35 Bradley Loesing 09.10.1989 1,83 m 82 kg PG DE Science City Jena                                             HC Christian Held DE  AC Ralph Held DE AC  Tom Schmidt  DE


ZUSAMMEN         WIRD’S EDEL. KOE_EdelPils_Grill_Motiv_Science_City_Jena_210x297+3.indd   1 06.07.21   12:03


Entdecke dein Talent! Einstieg bei STREICHER Starte in Dein Berufsleben mit einer Ausbildung am 01. August 2022 Darüber hinaus hast Du bei uns die Möglichkeit, Theorie und Praxis im Rahmen eines Dualen oder Kooperativen Studiums eng miteinander zu verbinden.  Kaufmännische Berufe (m/w/d)   Kaufl eute für Büromanagement  Industriekaufl eute Technische Berufe (m/w/d)   Baustoffprüfer  Vermessungstechniker Gewerbliche Berufe (m/w/d)   Baugeräteführer  Beton- und Stahlbetonbauer  Elektroniker, Fachrichtung Betriebstechnik  Kanalbauer  Land- und Baumaschinenmechatroniker  Rohrleitungsbauer  Spezialtiefbauer  Straßenbauer  Verfahrensmechaniker,    Fachrichtung Asphalttechnik STREICHER Tief- und Ingenieurbau Jena GmbH & Co. KG · In den Teichen 2 · 07751 Jena-Maua T  +49 3641 610 -300 · E  jena@streicher.de · www  streicher-perspektiven.de Bitte bewirb Dich online über unser Bewerberportal auf www.streicher-perspektiven.de/stellenangebote Bei Fragen steht Dir unsere Ausbildungsleiterin Frau Anne-Sophie Plachy unter Tel. +49 3641 610-306 gerne zur Verfügung. Ausbildung_STR-Jena_2022_DIN A5.indd   1 13.09.2021   15:36:28


www.big-basketball.de Ab 14.09. im Handel Das  Sonderheft   2021 / 2022!  * im Abo inklusive 212  Seiten für nur 9,90 Euro * ALLE ZAHLEN ALLE TEAMS ALLE FAKTEN


facebook.com/wilsonbasketball @wilsonbasktball @wilsonbasketball LEARN MORE AT WILSON.COM THE NXT EVOLUTION  OF BASKETBALL Backed by more tech, more research and more   time on the court than ever, the Evo NXT isn’t just   built for today’s game–it’s built for where the   game goes next.


barmer.de Alle brennen für Basketball – ob als Teil des Teams, im Fanblock oder, wie wir, als  Gesundheitspartner. Denn damit ihr immer am Ball bleiben könnt, dreht sich bei uns  alles um euch: mit Top-Leistungen, digitalen Services und persönlicher Beratung. Burning for Basketball 0320_25_AZ_Barmer_Basketball_148x210+3.indd   1 21.09.20   15:15


Viel Spielzeit für den nachwuchs  Medipolis SC Jena setzt auf seine eigenen U22-Youngster Dass sich sportlicher Erfolg und viel Spielzeit für  die eigenen U22-Talente durchaus miteinander  verbinden lassen, beweist Medipolis SC Jena in  dieser Saison als aktueller Tabellenzweiter der  BARMER 2. Basketball Bundesliga. Die mit sportlich  ambitionierten Zielen ins Spieljahr gestarteten  Thüringer wechselten sich im Kampf um die  Position des Spitzenreiters mit Rostock ab, können  parallel dazu aber auch in der Nachwuchsförderung  ihrer Youngster überaus erfolgreich punkten.  In einer gesonderten Tabelle mit Stand Ende  Januar 2022 belegen die Saalestädter hinter  dem Ausbildungsprogramm von TEAM EHINGEN  URSPRING einen herausragenden 2. Platz. Natürlich ist es kein einfacher Spagat, die  sportlichen Ansprüche mit Blickrichtung BBL- Aufstieg sowie die Jugendförderung in Einklang  zu bringen. Dennoch gelang und gelingt es Trainer  Domenik Reinboth seit seinem Amtsantritt, die  Nachwuchsspieler ins Training, vor allem aber  auch in die Pflichtspiel-Rotation zu integrieren.  Bestehend aus Moritz Plescher (21 Jahre), Lorenz  Bank (20) Vuk Radojicic (20) und Rafael Alberton  (21), bildet sich ein Quartett, dass seit Saisonbeginn  Verantwortung übernehmen musste und  selbstbewusst schulterte. Dass mittlerweile auch  die beiden Zwillingsbrüder Adomas und Bartautas  Linartas (19 Jahre) ihre Zweitliga-Premiere feiern  konnten, rundet die Bilanz der Thüringer ab. „Ich freue mich sehr und bin stolz darauf, dass  wir sportlichen Erfolg und Einsatzzeiten unserer  jungen Spieler in dieser Saison so gut miteinander  verbinden können. Das war ein wesentlicher Teil  unseres Konzeptes im letzten Sommer und wird  durch Domenik gut umgesetzt.  review  iTZehOe eAGLeS Aber auch die jungen Spieler nutzen ihre Chancen,  insbesondere Lorenz Bank in den letzten Spielen.  Wir sind bei den Teams im oberen Tabellenbereich  damit eine sehr positive Ausnahme,“ sagt  Geschäftsführer Lars Eberlein. „Der Tabellenplatz ist in dem Zusammenhang  erst einmal zweitrangig. Es geht darum, wie viele  Spielanteile wir in den Nachwuchs investieren. Da  liegen wir bei über 20 Prozent Anteil von unserer  Gesamtspielzeit. In Summe bedeutet das, dass bei  fünf Spielern auf dem Parkett im Schnitt immer  einer unserer U22-Spieler steht. Letztendlich geht  es ja darum, dass wir die Philosophie, die wir fahren  wollten und wollen, tatsächlich auch durchziehen,“  sagt Jenas Trainer Domenik Reinboth.  „In Ehingen war das Alleinstellungsmerkmal,  dass man die Entwicklung der jungen Spieler als  primäres Ziel hatte. Es ist schön, dass wir zeigen  können, dass sportlicher Erfolg und Nachwuchs  auch zusammen funktionieren kann. Am Ende  kommt es eben auch immer darauf an, wie gut  die Jungs spielen und über welche Qualitäten sie  verfügen. Hier befinden wir uns auf einem guten  Level und auch perspektivisch auf einem guten  Weg,“ so Reinboth weiter.  „Natürlich bin ich stolz auf das von uns bisher  erreichte. „But Job is not finished.“ Wir haben  noch Spiele in der regulären Saison plus Playoffs.  Insofern können wir durchaus ein erstes wirklich  positives Zwischenfazit ziehen, mehr aber  eben auch nicht. Am Ende des Spieljahres wird  letztendlich abgerechnet und dann können wir uns  gern noch einmal drüber unterhalten,“ sagt Jenas  Headcoach abschließend. Stand EndeJanuar 2022  G  Min (tot)  Min (U22)    anteilig in Prozent Ehingen    20  4000  1935   48.38%  Jena    20  4050  902   22.27% Paderborn    18  3650  771   21.12% Leverkusen  19  3800  709   18.66% Nürnberg    18  3675  643   17.50% Karlsruhe    20  4075  647   15.88% Quakenbrück   17  3475  497   14.30% Tübingen    18  3650  406   11.12% Schwenningen   19  3875  430   11.10% Bochum    20  4000  355   8.88% Vechta    19  3875  208   5.37% Kirchheim    20  4000  127   3.18% Itzehoe    19  3800  106   2.79% Trier    19  3800  65   1.71% Bremerhaven   20  4000  57   1.42% Rostock    19  3800  43   1.13% Hagen    19  3825  28   0.73%


26.Spieltag - 20. februar 2022 (spielfrei: hagen) 19.02.2022   19:00 Uhr   VfL SparkassenStars Bochum - Uni Baskets Paderborn   19.02.2022   19:00 Uhr   Eisbären Bremerhaven - PS Karlsruhe LIONS   19.02.2022   19:00 Uhr   TEAM EHINGEN URSPRING - Artland Dragons   19.02.2022   19:00 Uhr   wiha Panthers Schwenningen - Nürnberg Falcons BC   20.02.2022   16:00 Uhr   Bayer Giants Leverkusen - RASTA Vechta   20.02.2022  16:30 Uhr   Medipolis SC Jena - ROSTOCK SEAWOLVES   20.02.2022   17:00 Uhr   RÖMERSTROM Gladiators Trier - VfL Kirchheim Knights   09.03.2022   19:30 Uhr   Tigers Tübingen - Itzehoe Eagles unsere heim- und auswärtsspiele der proa-Saison 2021/2022 Datum  Tip Off  Heimteam    Gästeteam 18.09.2021   19:00 Uhr   VfL Bochum    Medipolis SC Jena                74:91 25.09.2021   19:00 Uhr   Medipolis SC Jena   Nürnberg Falcons BC          88:71   02.10.2021   19:00 Uhr   VfL Kirchheim Knights   Medipolis SC Jena                58:89 10.10.2021   16:30 Uhr   Medipolis SC Jena   Eisbären Bremerhaven      84:89 16.10.2021   19:30 Uhr   Gladiators Trier   Medipolis SC Jena                75:83 23.10.2021   19:00 Uhr   Medipolis SC Jena   Uni Baskets Paderborn      92:84 29.10.2021   19:30 Uhr   Medipolis SC Jena   Phoenix Hagen                       89:73 05.11.2021   19:30 Uhr   Artland Dragons   Medipolis SC Jena                86:94 13.11.2021   19:00 Uhr   Medipolis SC Jena  PS Karlsruhe LIONS  113:109  n.2OT 01.12.2021   19:30 Uhr   Giants Leverkusen   Medipolis SC Jena  76:90                 N.N.   N.N.   Medipolis SC Jena  spielfrei 11.12.2021   19:30 Uhr   Itzehoe Eagles   Medipolis SC Jena  61:73 18.12.2021   19:00 Uhr   Medipolis SC Jena   Team Ehingen Urspring  103:76  23.12.2021   19:30 Uhr   ROSTOCK SEAWOLVES   Medipolis SC Jena  94:81 27.12.2021   18:00 Uhr   Medipolis SC Jena   Tigers Tübingen  98:85 02.01.2022   16:30 Uhr   Medipolis SC Jena   RASTA Vechta  81:82 06.01.2021   19:00 Uhr   Panthers Schwenningen   Medipolis SC Jena  55:74 11.01.2022   19:30 Uhr   Medipolis SC Jena   Panthers Schwenningen  100:83 14.01.2022   19:30 Uhr   Eisbären Bremerhaven   Medipolis SC Jena  107:91 16.01.2022   16:30 Uhr   Medipolis SC Jena   Itzehoe Eagles  101:74 22.01.2022   19:30 Uhr   PS Karlsruhe LIONS   Medipolis SC Jena  94:106 29.01.2022   19:30 Uhr   Medipolis SC Jena  Artland Dragons  89:70 20.02.2022   16:30 Uhr   Medipolis SC Jena   ROSTOCK SEAWOLVES 04.03.2022   19:30 Uhr   Medipolis SC Jena   VfL Kirchheim Knights 06.03.2022   17:00 Uhr   Phoenix Hagen   Medipolis SC Jena 12.03.2022   19:30 Uhr   RASTA Vechta   Medipolis SC Jena 16.03.2022   20:00 Uhr   Uni Baskets Paderborn   Medipolis SC Jena  19.03.2022   19:00 Uhr   Medipolis SC Jena   Bayer Giants Leverkusen N.N.   N.N.   spielfrei     Medipolis SC Jena   27.03.2022   16:30 Uhr   Medipolis SC Jena   RÖMERSTROM Gladiators Trier 30.03.2022   19:30 Uhr   EHINGEN URSPRING   Medipolis SC Jena 03.04.2022   17:00 Uhr   Nürnberg Falcons BC   Medipolis SC Jena 06.04.2022   19:30 Uhr   Tigers Tübingen   Medipolis SC Jena 09.04.2022   19:30 Uhr   Medipolis SC Jena   VfL SparkassenStars Bochum 27.Spieltag - 04. märz 2022 (spielfrei: bochum) 07.11.2021   17:00 Uhr   Nürnberg Falcons BC  90:92  Tigers Tübingen   04.03.2022   19:30 Uhr   Artland Dragons - ROSTOCK SEAWOLVES   04.03.2022   19:30 Uhr   TEAM EHINGEN URSPRING - Eisbären Bremerhaven   04.03.2022  19:30 Uhr   Medipolis SC Jena - VfL Kirchheim Knights   04.03.2022   19:30 Uhr   wiha Panthers Schwenningen - RÖMERSTROM Gladiators Trier   04.03.2022   19:30 Uhr   RASTA Vechta - Phoenix Hagen   04.03.2022   19:30 Uhr   Itzehoe Eagles - Bayer Giants Leverkusen   04.03.2022   20:00 Uhr   Uni Baskets Paderborn - PS Karlsruhe LIONS Noch vor dem Start in die neue ProA- Saison 2021/2022 konnten im Bereich  Team und Spielplan die ersten inhaltlichen  Aktualisierungen der Baskets Jena App  für Android und iOS systemübergreifend  abgeschlossen werden – vorerst. Weitere  Inhalte - auch exklusiv, nur für die App  -  sind parallel zu einer neuen Homepage  angedacht und bereits in Planung.  Nachdem der statistische Auftakt in  die neue Saison der BARMER 2. Basketball  Bundesliga an den ersten Wochenenden  noch von einigen technischen Proble- men begleitet wurde, speziell der Ticker  und die Anzeige statistischer Details in   Fehlermeldungen endete, konnte unser  langjähriger Partner, die emgress GmbH,  diese Informationslücke beheben. Unter  Berücksichtigung aller notwendigen Pa- rameter funktionieren die Echtzeitdaten  des Tickers sowie alle weiteren statisti- scher Inhalte wieder gewohnt stabil und  zuverlässig. Gänzlich problemfrei ist die  App derzeit dennoch nicht. So soll der  downloadbare Spielplan des externen An- bieters Calovo zeitnah durch einen selbst  editierbaren Terminkalender ersetzt  werden, nachdem kurzfristigen Spiel- verlegungen trotz mehrfacher Hinweise  keine Berücksichtigung fanden.  Während wir mit denJungs vorn em- gress durch unsere mittlerweile bereits  siebente gemeinsame Saison gehen,  hoffen wir gleichermaßen auf eine konti- nuierlich hohe Anwenderzufriedenheit so- wie ein jederzeit gewünschtes Feedback,  um auch zukünftig potentielle Störungen  und Fehlermeldungen zu beseitigen. Als  User der Baskets Jena App seid und bleibt  Ihr der unverzichtbare Teil einer virtuellen  Fan-Community, die von und durch Eure  Ideen und Impulse lebt.  Die Baskets Jena App ist sowohl für  Android als auch für die iOS-Anwender  erhältlich. Bei Fragen, Problemen oder  Anregungen freut sich emgress jeder- zeit über Eure elektronische Post an:  baskets-jena-app@emgress.de.  TerMiNKALeNDer  MeDiPOLiS SC JeNA uNSere  BASKeTS JeNA APP


Gemeinsam Heimat gestalten. s-jena.de Deshalb fördern wir den Breitensport und die Nachwuchsarbeit der Vereine.   Zusammen sind wir Heimat.


Komm in unser Azubi-Team! Infos zu den vielfältigen  Ausbildungsberufen in der Stadtwerke Jena Gruppe unter  www.azubi-pool-jena.de