BLOGLIGHT MAGAZINE
November / December
Shootings & Interviews mit angesagten Influencern
Wanderlust by @ellabekind
 Cover #Franelle
Season III
 Time 4 Tchibo
 TRENDS NEW LOOKS & MUST HAVES


VERENA AHMANN
04
08
18
22
featured
______________
Die Idee des bloglightmag     Das digitale eMagazin von bloglight zeigt euch jeden Monat neue und angesagte Trends rund um die Themen Fashion, Beauty, Travel & Lifestyle. Wir sind das erste Influencer Magazin in Deutschland! In den Mittelpunkt stellen wir dazu Menschen, die am Puls der Zeit leben und Trends vorgeben: Großartige Bloggerinnen, die euch mit Ideen versorgen. In der Kategorie "bloglight on..." erfahrt Ihr alles über die Outfits, das Shooting, aber auch ganz Privates. Lasst euch zudem in der Rubrik "trendsetter" von den angesagtesten Trends inspirieren! Um nichts zu verpassen, folge uns auf bloglightmag.com oder abonniere gerne unsere Kanäle.
FASHIONINDIVIDUAL
LILCHEN
FLEURRLY


bloglightmag
Du möchtest auch in einer unserer Ausgaben zu sehen sein? Schicke uns hierzu gerne eine Anfrage an info@bloglightmag.com und werde Teil des #teamBloglight.
Und nun: Viel Spaß beim Lesen und Mitmachen!
30
34
40
44
PRESENT THE EVENT
38
FRANELLE
LITTLEFASHIONFOX
DIANA KÖNIG
AYDA HADI
WANDERLUSTBY ELLA #SANTORINI #SUMMER #SUN
12
MESSANDMORE X TCHIBO
#TCHIBO #WEIHNACHTSWUNDER
26




Verena |@verena_ahmann |verena-ahmann.com


haben wollte, sind meine Online-Auftritte als Bloggerin und Influencerin für Fashion, Beauty und Lifestyle allesamt unter meinem richtigen Namen zu finden. Dann scheinst du deine große Leidenschaft erfolgreich zum Beruf gemacht zu haben - schön! Was bringt dir dabei denn am meisten Spaß?Durch meinen Job mit vielen verschiedenen Auftraggebern (Fotografen, Produktionsfirmen, etc.) und als Workshop-Dozentin im Beauty-Bereich erlebe ich viele spannende Dinge und jeder Tag ist ein neues Erlebnis. Daran lasse ich meine Follower auch täglich auf Snapchat (verena_ahmann) und Insta-Stories teilhaben. Da ein stilgerechtes Make-up zu einem perfekten Look passen sollte, dachte ich mir, ich kommentiere alles auf meinem Blog und berichte meinen Followern von den Shootings und auf welchen Look ich momentan einfach total  abfahre.Das  klingt  wirklich  sehr
spannend! Hast du sonst noch eine Leidenschaft, die du gerne mit deinen Followern teilst?Soweit es in meinem Job möglich ist, versuche ich, mich in ein Flugzeug zu setzen und tolle neue Länder zu entdecken. Das schönste am Reisen ist einfach, dass man sich immer wieder aufs Neue inspirieren lassen kann, auch in Sachen Fashion oder Make-up Trends. Darüber berichte ich auf meinem Blog unter der Kategorie Lifestyle. Demnach sind das wahrscheinlich dann auch deine Lieblingsthemen, über die du schreibst, oder?  Auch... ja! Jeder, der mich kennt, weiß aber auch, wie sehr ich gutes Essen liebe. Darüber berichte ich total gerne. Im Moment herrscht überall dieser Fitnesswahn, was ich natürlich auf eine andere Art gut finde, gar keine Frage - es ist nicht so, dass ich mich nicht  gerne bewege! (lacht) Aber ich entspanne einfach total gerne vom stressigen Alltag, wenn ich mit meinen Liebsten     in     ein      schönes
bloglight on
Liebe Verena, es freut uns, dass du mit dabei bist! Stell dich doch gern unseren Leserinnen und Lesern  einmal kurz vor.  Gerne, ich  bin Verena Ahmann, 28 Jahre alt und komme aus NRW - Raum Düsseldorf. Meinen gleichnamigen Instagram Account habe ich vor etwa zwei Jahren begonnen und seit Anfang diesen Jahres gibt es auch meinen dazugehörigen Fashion, Lifestyle und Beauty Blog unter www.blog.verena-ahmann.com, auf dem ich euch detaillierter an meinem Leben teilhaben lasse und ausgewählte Fashion Pieces und Trends noch genauer vorstelle. Da ich schon seit neun Jahren hauptberuflich als Hair & Make-up Artist arbeite und eine direkte Verbindung zu meiner Artist-Website www.verena-ahmann.com


Mein persönliches Blog-Highlight in diesem Jahr war unter anderem die Kooperation mit ABOUT YOU. Im Sommer habe ich mit ihnen in einer groß angelegten Zusammenarbeit einen Sommerlook kreiert unter dem Motto "Eis am Style". Dies wurde nicht nur auf meinen Social Media Kanälen promotet, sondern auch mit einer Vorstellung meiner Person auf der ABOUT YOU Website veröffentlicht. Das war wirklich toll! Ich freue mich schon auf viele weitere tolle Kooperationen, die in der nächsten Zeit auf mich zukommen.Das war bestimmt eine tolle Erfahrung! Kommen wir nun zum Thema Mode: Was sagst du zu den derzeitigen Trends? Was muss man für den Herbst/Winter im Kleiderschrank haben?Absolute Trends in diesem Herbst/Winter bleiben definitiv Patches in allen Variationen. Ich liebe aber auch den neuen Samt Trend und habe mir schon einige Schmuckstücke in dem Velvet Look organisiert. Ich denke aber, dass man unabhängig von den Trends so gut wie alles tragen und kombinieren kann, solange es geschmackvoll                    ist und man sich mit seinem Outfit  wohl  fühlt.
Restaurant oder Bistro gehe und mich mit ihnen über jeglichen Klatsch & Tratsch austauschen und dabei die beste Pasta essen kann. Bei Sushi sage ich natürlich auch nicht nein! (lacht)Das kennen wir nur zu gut! Was würdest du denn sagen, unterscheidet deinen Blog von anderen?Ich denke, mein Blog hebt sich insofern von vielen anderen Blogs ab, als dass ich versuche, so viel wie möglich von meinem Alltag als Hair & Make-up Artist mit spannenden Shootings, Workshops  und dergleichen zu zeigen. Übrigens stelle ich dieses Jahr noch ein tolles Make-up Tutorial online - seid gespannt!Welchen anderen Blogs folgst du denn sonst noch? Gibt es da eine Favoritin?Meine Lieblingsbloggerin der ersten Stunde ist Sincerelyjules. Ich liebe ihre Outfits und wie sie die Details in Szene setzt. Aber sie ist natürlich nicht die einzige, der ich mit Begeisterung folge, da gibt es viele!Und dein eigenes Blog-Highlight in diesem Jahr? Woran erinnerst du  dich  da  am  liebsten?
Hast du einen Tipp für angehende Bloggerinnen, die vielleicht auch mit dem Gedanken spielen, einen Blog zu schreiben?Wer selbst einen Blog starten will, dem möchte ich auf den Weg geben, dass es ein richtiger Job ist - wenn man es ernst nimmt und professionell sein will. Langsam habe ich mich rein gefunden und hoffe, auch in ein paar Jahren noch dabei zu sein. Beim Bloggen und auch in meinen beruflichen Disziplinen  habe ich Ehrgeiz und will mich ständig weiterentwickeln, professionell und mental. Man muss einfach Spaß an der Sache haben und es mit Leidenschaft umsetzen. Dann klappt es auch mit dem eigenen Blog!Was wünschst du dir für deine Zukunft?Ich hoffe, dass ich noch viele tolle Momente erleben darf und ich sie mit meinen Followern teilen kann. Ich bin gespannt, wo ich in ein paar Jahren bin, ob beruflich aber auch privat. Ich lasse alles auf mich zukommen und genieße erst einmal den Moment!Vielen Dank liebe Verena, es war ein sehr schönes Interview. Wir wünschen dir bei deinem weiteren Vorhaben  alles  Gute  für  das  Jahr 2017!




Jenny   |  @fashionindividual   |  fashionindividual.com


Da liegt die Idee mit einem eigenen Modeblog relativ nah: Auch hier kann ich verschiedene Klamotten und Stile ausprobieren und diese mit meinen Followern teilen. Was teilst du denn am liebsten mit den Leserinnen und Lesern auf deinen Social Media Kanälen?Am liebsten und auch am häufigsten poste ich Outfits of the day - kurz "OOTDs". Was ich dagegen garnicht kann, sind Selfies und Flatlays, aber auch das muss ich lernen. Die wenigen, die ich bisher gepostet habe, sind auch eigentlich ganz gut angekommen. Außerdem kann ich ja auch nicht nur Looks posten, da muss schon ein wenig Abwechslung im Feed herrschen. Dazu überlege ich mir derzeit auch ein kleines Konzept: Wie soll meine Bildsprache aussehen? Auf welcher Sprache sollte ich am besten meine Captions schreiben? Wie ist die optimale   Reihenfolge   der
Bilder, die ich posten möchte? Fragen über Fragen, die ich derzeit wie gesagt versuche, für mich selbst zu beantworten. Wir sind gespannt, wie das Konzept am Ende aussehen wird! Kannst du dich denn eigentlich noch an das erste Kleidungsstück erinnern, was du dir gegönnt hast? Oder gibt es etwas, worauf du momentan sparst?Ehrlich gesagt weiß ich das garnicht mehr so genau, da ich mir eindeutig schon zu viele Klamotten gekauft habe! (lacht) Falls mir das entsprechende Stück demnächst wieder in die Hände fällt, sag ich euch Bescheid! Was das Sparen angeht.... auch da bin ich nicht die Beste. Aber mein Freund und ich planen momentan einen größeren Urlaub im Frühjahr. Es soll nämlich nach New York, Mexico City und Cancún gehen und dafür sollte ich so langsam mit dem Sparen anfangen! (lacht)Oh! Wow! Das klingt auf jeden Fall sehr aufregend.
Liebe Jenny, herzlich willkommen im #TeamBloglight! Magst du dich kurz vorstellen und erzählen, wie bei dir alles rund um das Thema Bloggen  anfing? Hi Ihr Lieben, ich bin Jennifer Casimiro (Jenny), gebürtige Portugiesin und wohne derzeit in der wohl schönsten Stadt Deutschlands, in Hamburg. Hier studiere ich auch Bekleidung, Technik und Management. Meinen Blog sowie meine anderen Social Media Kanäle führe ich allerdings unter dem Namen "Fashionindividual". Bei mir ist es so, dass ich schon immer ein Fashionkind war: Schon als Kind habe ich es geliebt, in die Teile meiner Eltern zu schlüpfen und diverse Stile auszuprobieren.
bloglight on


bereits gesagt dabei, mich selbst als "Fashionindividual" zu finden. Mit einer Art Businessplan wollen mein Freund und ich das Thema Bloggen nächstes Jahr noch professioneller angehen.Das Resultat wird uns und deinen Followern sicher sehr gefallen! Woher nimmst du denn deine ganze Inspiration? Hast du da gewisse Vorbilder?Ich habe keine Stilvorbilder in dem Sinne, zumal ich es wichtig finde, dass man sich selbst und seinen eigenen Stil findet. Natürlich stöbere ich gerne auf Instagram und Pinterest oder blättere Zeitschriften durch, aber ich versuche, mich da nicht groß beeinflussen zu lassen.Kommen wir doch mal zu deinem Fachgebiet: Mode! Was sind deine Lieblings-Pieces in diesem Jahr, hast du Favoriten?Einzelne Kleidungsstücke fallen mir da nicht ein, aber mein Ziel ist es grundsätzlich, alle It-Pieces der Saison im Schrank zu haben. Wenn Freunde mich anrufen und nach einem bestimmten Teil fragen, will ich sagen können: Hab ich, kann ich dir leihen! (lacht) Von meinen Oversize-Pullovern kann ich mich aber nur schwer trennen  ...
Wir freuen uns schon auf die ganzen tollen Erfahrungen und Eindrücke auf deinem Blog! Apropos: Wie bereitest du deine Shootings für die Posts eigentlich vor? Und ist dir schon einmal etwas Peinliches bei einem Shooting  passiert? Ich gehöre eher zu der spontanen Sorte, die sich ins Auto setzt, rumfährt und dann dort Halt macht, wo eine Location am besten zu einem Outfit passt. Natürlich greife ich auch mal gerne auf die üblichen Verdächtigen in Hamburg zurück wie die Hafencity, Speicherstadt oder den Rathausplatz. Aber ich mag es einfach, neue Locations zu entdecken. Extrem Peinliches ist mir bei meinen Shootings zum Glück noch nie passiert - man wird halt ab und zu schief angeschaut, wenn man sich im Auto umzieht und bei Wind und Regen posiert.Also entstehen deine tollen Bilder ohne wirkliche Vorbereitung meistens ganz spontan? Ich muss wirklich gestehen, dass ich mich nicht wirklich auf die Shootings vorbereite. In der Regel shoote ich einfach die Looks, die ich unter der Woche getragen habe. Ich bin   aber   momentan   wie
Wie würdest du deinen Stil denn selbst zusammenfassen? Was beschreibt deine Auswahl am besten?Ich mag einfach alles! Es ist ein Mix aus alt und neu, monochrom und bunt, oversized und geradlinig, chic und sportlich, ganz oft im kompletten Stilbruch. In meinem Kleiderschrank findet man einfach alles. Was ich dann jeweils anziehe, hängt immer ganz von meiner Laune, dem Anlass und dem Wetter ab.Eintönigkeit kann man dir nicht vorwerfen! Deine abschließenden Worte? Tipps und Tricks für angehende Blogger?Als angehender Blogger braucht man ganz viel Geduld und was ich ganz wichtig finde, ist, dass man sich selbst kennt und sich treu bleibt. Bloß niemals versuchen, ein Abbild von irgendjemandem zu sein! Ich bin mir sicher, dass man so glücklicher und auch erfolgreicher wird.Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei dir: Es hat uns gefreut, mit dir dieses Interview führen zu können. Wir sind uns sicher, dass du deinen Weg mit deinem neuen Konzept finden wirst. Danke, dass du dir die Zeit genommen hast.


wanderlust by @ellabekind


Oia, Santorini, Greece, August 2016


wanderlust by @ellabekind
Ella, 23 Jahre jung, mit ihrem gleichnamigen Blog ellabekind.com


"Ich liebe die Karibik, warmes Klima, schöne Strände und eine tolle Aussicht."
"Ich brauche die Sonne, gute Musik und spannende Abenteuer auf Reisen."
"IBleibe dir selbst treu und sei du selbst."


wanderlust by @ellabekind


"Es ist sehr wichtig, dass man sich in anderen Ländern anpassen kann und einheimische Kulturen respektiert."
"Tu das, was dich glücklich macht. Das wirst du nie bereuen."


LILCHEN


Lara                          |           @lilchen_1


Das haben wir auch schon mitbekommen - sehr süß! Hast du neben Social Media auch noch weitere Leidenschaften oder Hobbys, die in deinem Alltag stattfinden?Ich liebe Sport! Ich habe viele Jahre Leichtathletik sowie Kunstrad- und Einradfahren auf Wettkampfbasis ausgeübt. Momentan versuche ich allerdings einen Sport zu finden, der mit meinem dualen Studium und Beruf vereinbar ist. Daher ist mir zum Beispiel gesunde Ernährung sehr wichtig,  da diese oft unter einem stressigen Alltag leidet. Ab und an kann aber auch ich der leckeren Schokolade nicht  widerstehen!  (lacht)Das kennen wir nur zu gut! Entspannst du dann abends auch beispielsweise bei einer guten Serie?Ich muss gestehen, ich bin ein totaler Serienjunkie! (lacht) Meine Mum ist da ein sehr guter Serienpartner und manchmal schauen wir bis tief in die Nacht hinein. Natürlich dürfen da die typischen Girly-Serien wie Prettylittleliars, Gossip Girl,
oder Vampire Diaries nicht fehlen. Schaffst du es dann auch mal ohne Instagram & Co. zu entspannen? Oder legst du das Handy generell manchmal einfach weg?Ehrlich gesagt... ich versuche es. Aber es ist mit einem Social Media Business wirklich nicht so leicht, vorallem nicht, wenn man sich etwas erarbeiten will und seine Ziele verfolgt. Meine Familie und mein Freund müssen da schon öfters zeitlich gesehen einstecken, aber sie unterstützen mich trotzdem immer gerne.Ohne diese Unterstützung wäre es wahrscheinlich sehr schwer, das stimmt. Zurück zu deinem Fachgebiet: Fashion. Wie würdest du deinen eigenen Stil beschreiben?Ich würde mich selbst eher als einen sportlichen Typ beschreiben - mag es aber auch total gerne, mich zu gegebenen Anlässen elegant zu kleiden. Es kommt eigentlich immer darauf an, dass man sich in dem, was man trägt, wohl fühlt. 
Hi Lara, wir freuen uns sehr, dass auch du zum #TeamBloglight gehörst! Erzähl doch gern kurz etwas  über dich.   Ich freue mich auch, dabei sein zu können! Gerne, ich bin Lara, 19 Jahre jung und nenne Deutschland und Island meine Heimat. Seit nun knapp einem Jahr bin ich auf Instagram als Influencer aktiv - und ich liebe es einfach! Man findet mich dort unter "Lilchen_1".Du bist auf Instagram ja sehr aktiv: Was postest du denn dort am liebsten? Gibt es Schwerpunkte?Meine Lieblingsthemen, die ich selbst auch einfach am liebsten poste, sind Fashion, Beauty und Fitness. Manchen wird es aber nicht entgangen sein, dass ich auch ein Katzenliebhaber bin und meine zwei kleinen Schätze ab und zu meine Bilder crashen.
bloglight on
LILCHEN


nur drei Worten beschreiben?Me, Myself & I. (lacht) Nein, im Ernst: Vielseitig, harmonisch und trendy. Wenn man es überhaupt zusammenfassen  kann ...Welches sind denn eigentlich die wichtigsten Shopping-Adressen für deine Outfits, die man in deinem Feed so findet?Eigentlich stöbere ich überall gerne herum. Mit meinen Freundinnen shoppe ich meistens aber bei den üblichen Verdächtigen wie Zara, H&M, Bershka oder online bei Showpo. Es kommt immer darauf an, was man eigentlich  sucht und welcher  Stil  einem  gefällt.Damit bist du sicherlich nicht allein! Kannst du denn schon etwas über kommende Projekte oder Kooperationen im Bereich Fashion sagen? Gibt es schon eine grobe Planung für 2017?Ich werde im Januar wahrscheinlich auf die Fashion Week in Berlin gehen und freue mich auch schon so wahnsinnig darauf! Ich wollte schon immer auf einem so großen Fashion Event dabei sein, um mich inspirieren zu lassen  und  um  andere
Da hast du absolut Recht! Ohne welches Kleidungsstück kannst du dennoch nicht leben? Gibt es da etwas, auf das du nur ungern verzichten würdest? Auf meine dicken, kuscheligen "Hello Kitty"- Socken würde ich gerade jetzt im Winter nur ungern verzichten. Ich habe nämlich immer kalte Füße und bin dadurch oft ausgefroren - und das, obwohl ich doch zur Hälfte ein isländischer Wikinger bin! (lacht) Selbst Wikinger frieren bei den aktuellen Temperaturen! Gerade bei dem Wetter kommt man oft auf die Idee zu verreisen - wo möchtest du gerne einmal hin? Entweder privat oder "beruflich"?Das ist wirklich schwer zu sagen, denn es gibt so viele schöne Länder, wo ich noch nicht war. Ich liebe es, zu reisen und neue Kulturen kennenzulernen. Meine aktuellen Favoriten sind allerdings die USA, Kuba und China - ich würde so gerne dort hinreisen, da mich diese Länder total interessieren. Ich glaube, dass man dort auch unendlich viele Locations finden würde, um Fotos zu machen! (lacht)Wie würdest du denn generell deinen Feed mit
Blogger/-innen und kreative Menschen kennenzulernen. Ich bin schon so gespannt!Das glauben wir gerne - die Fashion Week ist wirklich ein tolles Event! Gibt es denn noch andere Wünsche, die du dir in deinem Leben noch erfüllen möchtest?Mein Kindheitstraum ist es, mit Delfinen im offenen Meer zu schwimmen - es sind meine absoluten Lieblingstiere! Das würde ich aber wirklich nur im offenen Meer wollen und nicht in einem der Touristenziele im Ausland. Ich hoffe, dass ich das irgendwann einmal machen kann.Wir würden es dir auf jeden Fall wünschen! Nun sind wir auch schon am Ende des Interviews angekommen - dir gehören die abschließenden Worte, liebe Lara.Don´t let your dreams be just dreams!In diesem Sinne wünschen wir dir viel Erfolg für das nächste Jahr, viel Spaß auf der Fashion Week in Berlin und dass deine Wünsche auch in Zukunft in Erfüllung gehen! Vielen Dank für deine Zeit, Lara.




Tanja       |       @fleurrly       |       fleurrly.com


Das ist langfristig gesehen auf jeden Fall eine gute Sache! Wie bist du denn eigentlich auf den Namen "Fleurrly" gekommen? Hat dieser eine Bedeutung? Das Wort ist abgeleitet von "fleur" - französisch für "Blume". Meine beste Freundin Yuliya hat mir bei meiner Namenssuche unter die Arme gegriffen und mit ein wenig Rumtüfteln und Ausprobieren ist schlussendlich diese Wortkreation  entstanden.Es klingt auf jeden Fall sehr schön! Was unterscheidet deinen Blog denn grundsätzlich inhaltlich  von anderen Modeblogs?Alle meine Outfits stelle ich aus eigenen Ideen und Kombinationen zusammen. Als Inspirationsquelle nutze ich meist Instagram und Pinterest, mixe dann aber meine eigenen Pieces mit den Eindrücken und Trends, sodass etwas neues entsteht.
Und was postest du dabei am liebsten? Was mögen deine Follower besonders gerne?  Am liebsten poste ich Outfitbilder, aber ich finde, dass persönliche Beiträge wie beispielsweise Tipps für angehende Bloggerinnen am besten ankommen. Aus diesem Grund geht mein Blog zurzeit auch eher in die Richtung "Lifestyle". Bei meinem Instagramaccount setze ich den Fokus allerdings hauptsächlich auf das Thema Fashion.Hast du für deine Outfitposts eine Location, die dir besonders gefällt und du öfter dort shootest?Falls ich eine solche Shooting Location jemals finden werde, gebe ich euch Bescheid! (lacht) Es ist wirklich gar nicht so leicht, einen neuen Spot in München zu finden, der nicht voller Menschen ist und aber gute Lichtverhältnisse bietet. Trotzdem kann man in München  echt  tolle  Orte
Liebe Tanja, schön, dass auch du dabei bist. Magst du dich unseren Leserinnen und Lesern kurz vorstellen?  Gerne, ich bin Tanja, 22 Jahre jung und Gründerin des Blogs "Fleurrly". Seit meinem sechsten Lebensjahr lebe ich in München, eigentlich bin ich aber gebürtige Ukrainerin. Betreibst du deinen Blog  hauptberuflich oder hast du auch noch ein zweites Standbein?Ich studiere parallel noch Betriebswirtschaftslehre und befinde mich dort gerade im vierten Semester, also kurz vor meiner zukünftigen Spezialisierung in dem Studium.
bloglight on


Sneaker mit einer Faux-Fur Zunge entdeckt! (lacht)Die musst du uns auf jeden Fall einmal zeigen! Was war denn bisher dein größter Fehlkauf? Was bereust du immernoch?Ich habe mir eine glänzende Leggings mit Leopardenmuster gekauft. Leider hat es eine Zeit lang gedauert, bis ich eingesehen habe, dass sie wirklich schrecklich ausgesehen hat. (lacht)Das hätten wir zu gern einmal gesehen! Welchen  Stil  würdest du generell niemals tragen? Gibt  es da Trends  oder  Stile,  die du  nicht  magst?Ich bin eigentlich offen für alle Trends und Farben, nur mit der Culotte konnte ich mich an mir selbst noch nicht wirklich anfreunden. Vielleicht gebe ich ihr aber noch eine zweite Chance. Ebenso weiß ich noch nicht genau, was ich von diesem Netzstrumpfhosen-Trend halten soll - aber we will see!Vielleicht freundest du dich ja  doch nocht mit diesen außer-gewöhnlichen Trends an, wir sind gespannt! Gibt es denn schon etwas, auf das  du  dich im nächsten
finden, an denen man gut shooten kann - man muss jedoch unter Umständen etwas länger suchen. Welche drei Items hast du bei solchen Shootings denn immer dabei?Ich gehe nie ohne meine Haarbürste, einen Spiegel und einem nuden Lippenstift aus dem Haus! Meine Shootingfreundinnen danken mir immer dafür! (lacht)Zurück zu deinem Fachgebiet: Wie würdest du die aktuellen Fashion Trends beschreiben? Was gefällt dir besonders?Ich bin ein großer Fan von oversized Rollkragen-pullovern und Sterling Jacken. Noch ein Paar Overknees dazu und der Look ist perfekt! Aber auch auf Faux-Fur möchte ich nicht verzichten. Egal ob als Jacken oder als Details auf Taschen und Boots: Es sorgt immer für einen Wow-Effekt.Wir haben das Outfit schon vor Augen! Ohne welches Kleidungsstück kannst du denn eigentlich nicht leben, beziehungsweise auf was möchtest du nicht verzichten?Definitiv meine Sneaker! Es gibt kein Paar, was ich noch nicht habe - haben möchte. Neulich  habe  ich  erst  coole
Sachen nur zu tragen, weil sie Trend sind und nicht weil man dahinter steht! Jeder sollte einfach das tragen, worauf er Lust hat und was ihm gefällt.Hast du dabei ein Lieblingslabel? Ich habe ehrlich gesagt kein Label, das ich besonders mag - mir gefällt die Vielfalt und die Kombination unterschiedlicher Brands.Wo siehst du dich in 2 bis 5 Jahren? Was sind deine persönlichen Ziele?In den nächsten Jahren möchte ich noch weitere Unternehmen erfolgreich gründen und parallel als Bloggerin weiterhin aktiv sein. Eventuell werde ich das Konzept  dazu noch etwas weiterentwickeln. Doch dazu wird es zukünftig weitere Informationen zu gegebener Zeit geben.Liebe Irina, vielen Dank für deine Zeit - gibt es abschließend etwas, worauf du dich in den nächsten Monaten am meisten freust?Ich freue mich schon jetzt auf die kommenden Herbst/Winter Kollektionen und auf mehr dunkle Farben im Kleiderschrank - sie machen so eine schöne, schlanke Erscheinung! (lacht)
Jahr besonders freust? Ich freue mich generell schon auf das kommende Jahr. Nachdem 2016 ein aufregendes, aber auch manchmal sehr anstrengendes Jahr war, kann ich es kaum abwarten, was das neue Jahr mit sich bringen wird. Ich möchte das neue Jahr mit viel positiver Energie starten und meinen Blog perfektionieren. Zum Glück werde ich nach meinem Praxissemester wieder mehr Zeit für diese Kleinigkeiten  haben.Und für die Newcomer? Hast du da auch ein paar Tipps parat? Setze dir ein realistisches Ziel und arbeite täglich daran, um deinen Wünschen und Träumen näher zu kommen. Das Bloggen erfordert viel Geduld und Durchhaltevermögen, aber bringt im Gegenzug viel Spaß und Freude. Außerdem lernt man viele neue Menschen kennen und es entstehen oftmals tolle Freundschaften. Also immer schön am Ball bleiben!Da stimmen wir dir voll und ganz zu! Vielen Dank für das interessante Interview, liebe Tanja. Wir wünschen dir alles  Gute.


MESSANDMORE      //     TCHIBO
Lieblingslook für die festliche Jahreszeit. Du suchst nach einem passenden Outfit für die Weih- nachtsfeier oder einen gemütlichen Mädelsabend auf dem Weihnachts- markt? Entdecke die Vielfalt der Kol- lektion auf tchibo.de
#weihnachtswunder #time4tchiboSeit dem 29. November bietet Tchibo die neue Mode- und Accessoires-Kollektion an. Kim von Mess and More zeigt euch   ihren  persönlichen
OUT NOW
WERBEANZEIGE


OUT NOW


ZUM FEST ...
Wende- Poncho
Der kuschelige Poncho kann offen oder als XL-Schal getragen werden, hält an kalten Tagen schön warm und der weiche Stoff fühlt sich einfach toll an! Der Winter kann jetzt  auch  kommen   ...
1
2
Treggings
Die graue Treggings ist ein echter Allrounder: Sie passt einfach zu jedem Outfit. Ein angenehm weicher Stoff wird auf der Vorderseite durch die Veloursleder-Optik aufgepeppt und besticht durch eine schmale        Passform.


Loop-SchalIn der Farbe schwarz-weiß.
BeuteltascheAls Schulter- oder Umhängetasche.
ArmbanduhrEin wahrer Eye- Catcher in rosé.
Ornament- RingMit vielen kleinen Swarovski Kristallen.
3
4
5
6
... NUR DAS SCHÖNSTE




Anna    |   @littlefashionfox    |   littlefashionfox.net


Absolut! Das schönste an meinem Job ist quasi, dass er mein Hobby ist. (lacht)  Ich liebe es, zu reisen! Wann immer ich zu Hause bin, verbringe ich dann aber so viel Zeit wie möglich mit Freunden und meiner Familie - am liebsten auf der Couch! Das ist sicherlich super spannend, so viel rumzukommen - wirklich klasse! Kulinarisch gibt es bekanntlich auch viele Unterschiede. Welche Küche bevorzugst du?Ganz klar: Italienisch! Aber Suhsi geht auch immer. (lacht)Gab es für dich in diesem Jahr ein Highlight, an welches du dich gerne erinnerst?Das ist schwer zu sagen. Jede Reise ist ein Highlight. Ich habe mich völlig in Marokko verliebt, als ich dort auf Pressereise war. Aber auch die Fashionweeks in Mailand, Stockholm oder Paris waren toll.
Das liebe ich so sehr an meinem Job: Jeder Tag kann dich überraschen und ist etwas ganz besonderes. Das glauben wir dir gerne. Hört sich wirlich super an! Gibt es denn auch etwas, dass dich manchmal zur Verzweiflung bringt? Ohja! Buchhaltung! (lacht) Ich mag zudem absout keine Oberflächlichkeit und Un- pünktlichkeit  geht bei mir gar nicht - da bin ich typisch deutsch.Gibt es derzeit denn etwas, auf das du hinsparst? Beispielsweise eine spannende Reise?Vor ein paar Wochen habe ich mir den Wunsch einer Chloé Bag erfüllt und freue mich jetzt einfach nur, an ein paar tolle Orte zu reisen, die ich  noch  nicht gesehen habe.Da sind wir ja gespannt - das werden wir auf jeden Fall verfolgen. Du bist damit selbstständig und man kann sagen, dass die Social Media Kanäle großen  Einfluss  haben:
Hey Anna, freut uns sehr, dass du nun auch zum #TeamBloglight gehörst. Erzähl doch gern kurz etwas über dich.  Freut mich auch sehr, danke.  Also ich bin Anna, 23 Jahre jung und meinen Blog habe ich nun mittlerweile schon seit knapp 3 Jahren - ich bin somit als Mode- und Reiseblogger selbstständig. Ich habe ursprünglich allerdings Lehramt studiert! Jetzt hast du uns  direkt schon einige Fragen vorweg beantwortet, sehr schön.  Als Reiseblogger bist du wahrscheinlich sehr viel unterwegs - kann man sagen, dass Reisen  eines deiner größten Hobbys ist? Oder was zählst du noch dazu?
bloglight on


Kenzas Blog war damals sogar meine Motivation Schwedisch zu lernen, weil es ja noch keinen Google-Translator gab und sie noch nicht auf Englisch geschrieben hat. (lacht)Wow! Das ist ja wirklich interessant - finden wir gut! Nun mal etwas mehr zum Thema Mode: Was sind deine Lieblingstrends derzeit?Zur Zeit sind Samt, Fishnet und Ruffles relativ präsent. Ich mag alles davon nur in Maßen, aber so geht es mir mit Trends eigentlich immer. Auch finde ich, man sollte Trends wirklich nur dann verfolgen, soweit sie zum eigenen  Stil  passen.Absolut! Gibt es bei dir im Schrank ein Teil, das du besonders gern hast?Ich würde sagen meine Givenchy Antigona. Sie war eine meiner besten Investitionen jemals! Ich liebe diese Tasche einfach für ihr Design und sie passt wirklich zu fast jedem Outfit.Also kann man sagen, dass Givenchy eine deiner Lieblings-Brands ist?Ja, ich liebe Givenchy und Saint Laurent für ihr minimalistisches Design wirklich  sehr.
Gibt es für dich trotzdem auch mal Offline-Zeiten, zu denen du dein Handy nicht in der Hand hältst? Offline-Zeit ist mir wirklich wichtig - das brauche ich einfach als Ausgleich. Deswegen bleibt das Handy, wenn ich mich beispielsweise mit Freunden treffe, gleich ganz  in  der  Tasche. Nochmal zurück zum Thema Reisen. Hast du hier einen Ort, den du unbedingt noch besichtigen möchtest?Ganz klar: Indien! Das war schon als Kind mein Traum. Das ist also eher ein privates Reiseziel, ich würde aber natürlich auf meinem Blog und meinen Kanälen darüber berichten, da gibt es eigentlich gar keine richtige Trennung zwischen Beruf und  Privatem  mehr.Dann sind wird gespannt, wann es soweit sein wird. Und welche ist deine Lieblings-Modestadt?Stockholm! Ich liebe den Stil der Schweden - so minimalistich, reduziert und trotzdem modern, einfach ganz  anders! Hast du eigetlich selbst Blogs, die du gerne liest?Ja, Songofstyles und Kenzas. Beide lese ich seitdem sie gestartet  haben.
Sachen nur zu tragen, weil sie Trend sind und nicht weil man dahinter steht! Jeder sollte einfach das tragen, worauf er Lust hat und was ihm gefällt.Hast du dabei ein Lieblingslabel? Ich habe ehrlich gesagt kein Label, das ich besonders mag - mir gefällt die Vielfalt und die Kombination unterschiedlicher Brands.Wo siehst du dich in 2 bis 5 Jahren? Was sind deine persönlichen Ziele?In den nächsten Jahren möchte ich noch weitere Unternehmen erfolgreich gründen und parallel als Bloggerin weiterhin aktiv sein. Eventuell werde ich das Konzept  dazu noch etwas weiterentwickeln. Doch dazu wird es zukünftig weitere Informationen zu gegebener Zeit geben.Liebe Irina, vielen Dank für deine Zeit - gibt es abschließend etwas, worauf du dich in den nächsten Monaten am meisten freust?Ich freue mich schon jetzt auf die kommenden Herbst/Winter Kollektionen und auf mehr dunkle Farben im Kleiderschrank - sie machen so eine schöne, schlanke Erscheinung! (lacht)
Sag mal Anna, hast du persönliche Ziele für die nächsten  Jahre?Grundsätzlich bin ich jemand, der vieles einfach auf sich zukommen lässt, aber Ziele habe ich natürlich! Ich möchte berufllich schon für kommendes Jahr am liebsten  ein externen Büro mieten und weniger vom Home-Office  aus  arbeiten.Und speziell  für 2017? Ist etwas Spannendes geplant? Ich freue mich total auf 2017! Ich werde nicht nur wieder so gut wie alle Fashionweeks besuchen, sondern werde auch noch einige Zeit in den USA verbringen. Außerdem geht es nach Russland und wahrscheinlich auch  nach Mexiko!Wow, da kann 2017 ja wirklich kommen! Wir sind auf jeden Fall jetzt schon sehr gespannt und freuen uns auf deine Beiträge! Eine abschließende Frage haben wir noch: Was meinst du, würde dir dein Zukunfts-Ich raten oder  sagen?Wahrscheinlich, dass eh alles so kommt, wie es kommen  soll! Viel Erfolg, liebe Anna!




Francesca    |    @franellee    |    franelle.de


Ich habe mit dem Bloggen angefangen, als ich 19 Jahre alt war. Vor kurzem habe ich meinen Bachelor-Degree in BWL abgeschlossen und blogge nun  fulltime.Was genau hat dich eigentlich dazu gebracht, mit dem Bloggen anzufangen? Als ich nach dem Abitur für ein paar Monate nach London ging, wurde ich von Mode und Lifeystyle förmlich überrollt. Ich wollte selbst ein Teil davon sein und meinen Stil auf einer Plattform präsentieren. Gerade London war einfach die perfekte Stadt für einen Blogeinstieg, da ich gar nicht  genug Inspiration vor Ort  sammeln  konnte.Da können wir ja froh sein, dass du den Schritt nach London gewagt hast! Gibt es denn etwas, was du am liebsten postest?Ich liebe es, meine Outfits mit meiner Community zu teilen.
Allerdings habe ich die letzten Monate auch immer mehr über den Bereich Beauty gebloggt. Ich bin ein echter Beauty-Junkie und liebe es, neue Produkte auszuprobieren. Deshalb teile ich nun auch regelmäßig auf YouTube Tutorials mit meinen  Lesern. Hast du denn auch eine Lieblingslocation oder einen Lieblingsort, wo du gern  Bilder  machst?  In der Tat! Ich liebe Altbaugebäude mit Säulen und Stuck! Oder einfach gesagt und als Ort ausgedrückt: Paris! Dort ist wirklich  jede  Ecke  fotogen.Da stimmen wir dir gerne zu - Paris ist wunderschön. Von wo holst du dir eigentlich immer die Inspiration für deine  Posts?Ich lasse mich von vielen Menschen inspirieren und picke mir dann immer genau das heraus, was mir persönlich besonders gefällt - super ist dafür die App Pinterest!
Liebe Francesca, wir freuen uns  sehr, dass du mit dabei bist! Stell dich doch gern kurz einmal vor.  Gerne, also ich bin Francesca, 23 Jahre jung und wohne derzeit in der Nähe von  Frankfurt.Dein Blog heißt Franelle, nennen dich einige Leute tatsächlich so?(lacht) Mich nennen tatsächlich ziemlich viele so, da die meisten denken, es sei  mein  richtiger  Name.Wie alt warst du denn, als du mit deinem Blog angefangen hast? Und noch viel interessanter, betreibst du deinen Blog vollzeit - oder arbeitest du nebenbei noch ganz "normal"?
bloglight on


Sag mal Francesca, wen würdest du deiner Meinung nach als perfekte Stilikone bezeichnen?Olivia Palermo. Ich liebe ihren Stil seit Jahren und finde, dass sie immer super chic gekleidet ist, ohne over the  top  zu  sein.Ohja, da sind wir ganz deiner Meinung! Wenn du mal etwas Ruhe von allem brauchst, welche Serie ist derzeit dein Favorit, um runterzukommen?Im Moment bin ich total der Serie "Modern Family" verfallen. Sie ist super witzig und die einzelnen Folgen dauern nur 20 Minuten. Also einfach perfekt  für  zwischendurch.  
Gibt es denn derzeit einen Trend, den du besonders cool findest? Zu den größten Trends der Saison gehören für mich definitiv Samt, Metallic und Lack. In der Tat liebe ich alle drei. (lacht) Was allerdings für mich gar nicht geht, ist, wenn man es übertreibt. Lieber ein Trendpiece in einen simplen Look integrieren, so kommt es viel besser zur Geltung. Und hast du auch ein spezielles Lieblingsteil in deinem Kleiderschrank?Ja! Gerade im Winter schwöre ich auf eine gut sitzende, schwarze Lederhose. Sie hält warm und sieht in unzähligen Kombinationen super stylish aus!
Zu einer guten Serie gerhört natürlich auch gutes Essen. Hast du hier ebenfalls  Vorlieben?Tatsächlich liebe ich die asiatische Küche besonders. Ansonsten bin ich ein riesen Fan von italienischem Essen! Pizza und Pasta gehen einfach immer. (lacht)Gibt es denn  einen Wunsch, den du dir unbedingt noch erfüllen willst?Ich würde gerne für längere Zeit nochmal ins Ausland. Wohin genau weiß ich  allerdings  noch  nicht.Dann drücken wir dir auf jeden Fall die Daumen und vielen Dank für  das  Interview.


Ein neuer Monat, ein neues, spannendes Event! Dieses Mal ging es zur Eröffnungsfeier eines neuen Organizers. Das Besondere bei diesem Planer: Man findet in der Classic Edition alle Kategorien, die man für eine gute Planung braucht:
Events & Meetings, Kontakte, Aktivitäten und etliche mehr. Die zweite Edition des Planers ist die Mama Version! Die Idee lag auf der Hand, da die Gründerin         (@die.kim)
selbst zweifache Mama ist. Dieser Planer begleitet einen vor, während und nach der Schwanger-schaft. Wir finden die Idee wirklich toll!  Im Sinne dieser Edition waren auch viele Mami-Blogger vor Ort, die diese Edition natürlich viel besser beurteilen können. Zu entdecken gab es sehr viel - unser erstes Highlight war die Location und gleichzeitig auch das Büro von Fancy Paper. Loftartig, hell und außerordentlich groß - es war eine tolle Atmosphäre! Zweites Highlight  war  für uns
Die Deko - ich liebe es minimalistisch und die Farben waren hauptsächlich in weiß und silber gehalten. Einer der einzigen Farbklekse war, wie soll es anders sein, eine Candybar. Bunte Cupcakes, Zucker- watte  und  ganz viele
present the event
FANCY  PAPERDAS BLOGGEREVENT  Am 19. November in Köln
andere Leckereien. Ich denke so gut wie jeder hat hier seinen ersten Stop eingelegt. Fingerfood und haus- gemachten Eistee gab es dort ebenfalls zu ergattern, sodass während des Events wirklich     für     jeden


etwas dabei war. Wir haben viele tolle und neue Leute kennen-gelernt, interessante Gespräche geführt und schöne Momente erlebt. Natürlich gab es auch einige Programmpunkte bei diesem Event. Unter anderem    gab    es   eine
Fotowand mit praktischem Selbstaus-löser, der die Bilder anschließend direkt aus- gedruckt hat. We love it! Solche Gadgets bringen einfach Spaß und lockern wirklich jedes Event auf. Außerdem gab es noch zwei   weitere   Highlights:
Einen Karikaturisten,bei dem man sich zeichnen lassen konnte - hat natürlich auch für ein paar Lacher und vor allem für ein cooles Andenken gesorgt! Letztes Highlight war die Schminkecke, bei der man sich von @m.a.c._baba schminken lassen konnte - eine schöne Idee. Wann hat man schon einmal die Chance auf ein professionelles Make-Up und das auch noch for free? Zum Schluss folgte natürlich  auch  noch
die Vorstellung des Planers und eine prall gefüllte Goodiebag mit dem Planer in unserer Wunschfarbe on top. Alles in Allem war es ein gelungenes Event mit tollen Leuten und einer ganz tollen Gründerin. Vielen Dank an dieser Stelle für den schönen Tag. #fancypaper   #loveit
#fancypaper x #blogger


AYDA HADI


Ayda       |       @ayda.hdi       |       aydahadi.com


beschäftigt. Ich studiere nämlich parallel dazu Lehramt und arbeite noch als Freelancer im Beauty- und Sales Bereich, daher gibt es bei mir einiges zu koordinieren.Es ist bestimmt viel Arbeit, all das unter einen Hut zu bringen, Respekt! Hast du dann noch Zeit für andere Hobbys oder Aktivitäten?Mit der richtigen Planung klappt alles! (lacht) Da ich ein sehr kreativer Mensch bin, liebe ich es, zu singen und zu zeichnen. Ich finde, das spiegelt sich auch auf meinem Account bei Instagram  wieder.Stimmt, man sieht, dass du eine kreative Ader hast! Was magst du an dir denn sonst gerne? Und was eventuell eher weniger?Ich würde mich selbst als humorvoll beschreiben - zumindest sagen mir das meine Freunde. (lacht ) Was ich eher nicht so sehr mag ist, dass ich toootaaal ungeduldig  bin.Wie  würden  dich  deine
Freunde denn generell beschreiben?Als eine Person, die immer an das Gute glaubt und stets optimistisch ist sowie für manche als Motivationscoach! Da haben wir somit noch zwei weitere tolle Eigenschafen! Kommen wir nun zurück zum Thema Bloggen: Was hat dich denn dazu inspiriert?Auf jeden Fall die Leidenschaft für Mode! Ich bin in jungen Jahren schon vielen deutschen und internationalen  Blogs gefolgt. Besonders den von Kenza Zouiten fand ich immer sehr unterhaltsam und  inspirierend.Was für Bilder postest du in deinem Feed eigentlich am liebsten?Ich versuche natürlich abwechslungsreiche Posts einzubringen. Neben Outfits und Detailaufnahmen findet man auf meiner Seite zum Beispiel auch das ein oder andere  Tutorial.Hast du selbst auch einen Lieblingspost? Wenn ja warum?
Liebe Ayda, schön, dass auch du mit dabei bist. Zu Anfang erst einmal zu deiner Person - wie findet man dich auf den Social  Media  Kanälen?  Hallo ihr Lieben, ich freue mich auch sehr! Also ich bin Ayda Hadi, 23 Jahre jung, mein Account auf Instagram heißt kreativer- weise ayda.hdi. (lacht) Ich bin im Iran geboren und dann im Alter von sechs Jahren nach Deutschland gezogen, genau genommen nach  Hannover. Du bist ja noch nicht ganz so lang als Bloggerin aktiv, was hast du denn vorher beruflich gemacht?Das stimmt, im April habe ich mich mit dem ganzen Thema  erstmals  intensiver
bloglight on
AYDA HADI


Das heißt, du kommst auch gut mal ohne die sozialen Netzwerke wie Instagram klar? Oder ist dein Handy dein ständiger   Begleiter?Ich muss schon sagen, mittlerweile gehört Instagram zu meiner täglichen Routine. Ich kann aber auch durchaus ohne diese Welt entspannen - letzten Endes ist es für mich nur eine Freizeitbeschäftigung.Hast du eigentlich Stilvorbilder oder besondere Inspirations-quellen?Ich war schon immer ein großer Fan von Olivia Palermo. Ihr Stil ist einfach so charakterstark, dafür bewundere ich sie. Aber ich lasse mich auch gern von anderen Mädels auf Instagram und Co inspirieren.Wenn wir schon beim Thema Stil sind: Wie findest du die derzeitigen Trends? Hast du  Favoriten?Meine Freunde haben mich schon immer eine kleine Oma genannt! (lacht) Ich mag Spitze total und alles was geblümt und bestickt ist. Daher finde ich den aktuellen Trend Embroiderys oder Samt besonders  toll!
Ohja definitiv mein allererstes Video, was ich gepostet habe. Ich weiß noch ganz genau, wie nervös ich war. Aber die Resonanz war einfach   überwältigend.Klasse, dass du direkt so tolles Feedback bekommen hast! Das animiert natürlich sehr. Sag mal Ayda, gibt es etwas, auf das du momentan  hinsparst?Gibt es tatsächlich. Ich spare derzeit auf meine erste Designertasche und es wird definitiv  eine  Gucci!  (lacht)Mit der neuen Tasche lassen sich bestimmt auch tolle Bilder machen! Apropos: Planst du deine Shootings eigentlich im Vorfeld?Das denke ich auch! Ja, meine Outfits plane ich meistens einen Tag im Voraus, das erspart einfach enorm viel Zeit. Das Shooting an sich geht mittlerweile sehr schnell! Meistens so zwischen 10 und 15  Minuten.Wow, das ist in der Tat sehr schnell! Nach getaner Arbeit, wie und wo entspannst du am liebsten?Auf jeden Fall zu Hause bei meiner Familie mit einer leckeren Tasse Tee und entspannter  Musik.
Gibt es einen Fehlkauf in deinem Schrank? Oder eine Sache, die du im Nachhinein bereust?Ohja! Hosenträger! (lacht) Ich habe sie in der 8. Klasse getragen, beziehungsweise ich habe sie runterhängen lassen. Ich denke, da werden aber bestimmt noch einige Fehlkäufe dazukommen, worüber ich in  Zukunft  lachen  werde.Du hast doch sicherlich auch einen Lieblingsladen, zu dem du immer wieder gehst, oder? Verrate uns doch mal, wo du deine tollen Teile  einkaufst!Einen Lieblingsladen würde ich es nicht direkt nennen, aber es gibt  einen Laden, in dem man mich immer wieder findet. TKmaxx! Man muss zwar etwas wühlen, aber manchmal lohnt es sich. Ich habe dort schon oft  ein tolles Einzelstück  gefunden.Unser Interview neigt sich auch schon dem Ende zu. Erzähl uns doch gern noch deine Pläne für  die Zukunft!Langfristig gesehen auf jeden Fall heiraten und eine Familie  gründen!Vielen Dank für das tolle Interview, liebe Ayda.




Diana        |      @diana_koenig     |       dianakoenig.com


Bloggst du derzeit hauptberuflich? Viele wissen nämlich gar nicht, wie aufwändig und zeitintensiv es ist, einen Blog zu führen. Nach  der Schule stieg ich als Radiomoderatorin ins Berufleben ein. Anschießend  absolvierte ich eine Ausbildung zur Medienkauffrau. Allerdings wollte ich schon immer ins Fernsehen - so kam ich dann dazu bis 2013 als TV-Redakteurin zu arbeiten. In diesem Jahr wurde ich zur Miss Thüringen gewählt und es flatterte eine Anfrage als Hauptdarstellerin ins Haus. Nach über 60 Sendungen und einer unvergesslichen Zeit  widmete ich mich dann meiner Selbstständigkeit. Ich betreue seitdem redaktionelle Social Media- und Marketing-Projekte. Neben meinem Nebenjob als Bloggerin stehe ich hin und wieder auch als Model oder Schauspielerin vor der Kamera.Wow, das klingt ja wirklich  nach  einem
spannenden Lebenslauf! Wen würdest du denn gerne einmal auf einen Kaffee  einladen?Als ehemalige Jugendleistungssportlerin schlägt mein Herz immernoch für den Sport! Zunächst einmal, ich trinke keinen Kaffe, aber wenn ich dafür Franz Beckenbauer kennenlernen dürfte, würde ich sogar mal eine Tasse probieren. (lacht) Wer weiß, vielleicht geht dein Wunsch ja irgendwann noch in Erfüllung. Zurück zu deinem Blog: Warum kein Phantasiename als Titel, so wie es viele deiner Kolleginnen machen ?  Da ich in Thüringen seit meiner Jugend sehr oft in der Presse war und mein Name in meiner Heimat bereits sehr bekannt ist, entschied ich mich dazu, meinen Blog auch unter meinem Geburtsnamen zu führen.Klingt nach einer aufregenden Zeit!
Liebe Diana, erzähl doch gern in ein paar Sätzen, wer du eigentlich bist und  woher  du  kommst.  Gerne, die meisten nennen mich Dinchen oder aber Selfiequeen. (lacht) Ich bin gebürtige Thüringerin und bin tatsächlich schon 29 Jahre alt - auch wenn mir das die meisten nicht glauben  wollen.Na das ist ja mal ein außergewöhnlicher Spitzname! Wie lange gibt es deinen Blog denn eigentlich schon und was hat dich dazu bewegt, diesen zu gründen?Mit Instagram habe ich vor rund zwei Jahren angefangen. Mein Blog folgte allerdings erst ein Jahr später - da ich so viel Zuspruch  bekommen habe.
bloglight on


für Reisen zur Seite.Ein ziemlich großer Wunsch! Wir drücken dir die Daumen. Gibt es denn spezielle Reiseziele?Klar! Australien und die Malediven stehen auf meiner Wunschliste ganz weit  oben.Sag mal Diana, gibt es für dich die perfekte Shooting-Location?Jede Location ist perfekt, man muss nur das Talent besitzen, das Beste herauszuholen. Und genau hier unterscheiden sich die Guten von den etwas Schlechteren.Hast du denn ein spezielles Vorbild oder eine Inspirationsquelle?Es gibt nur ein Vorbild für mich und das ist mein Papa. Sein Stil war jetzt nicht unbedingt eine Inspiration für mich (lacht), aber seine Lebensfreude und sein Charakter. Ich bin nicht der typische Blogger, der sich von neuen Kollektionen oder anderen Bloggern inspirieren lässt. Ich trage Dinge, die mir gefallen und zu denen ich eine Art Anziehung spüre - ohne jede einzelne Modezeitschrift abzu- arbeiten!Wie würdest du denn
Wolltest du denn schonimmer so präsent sein? Ja, ich hatte schon immer mit dem Gedanken gespielt, meinen eigenen Blog zu gründen. Allerdings fehlte mir der Mut. Aber auch der Druck, dem nicht Stand halten zu können, war sehr groß. Am Ende war jedoch die Nachfrage so groß, dass ich mich diesem Ansturm anschloss und dies seitdem keine einzige Sekunde bereue. Was genau postest du denn am liebsten - beziehungsweise was gefällt deinen Lesern an dir  besonders  gut?Zum einen mein eigener Stil und zum anderen mein Charakter. In einer Welt wie Instagram, wo Perfektionismus uns überfällt, rede ich auf meinem Blog oft Klartext und gebe oft tiefe Einblicke in meine Gefühle. Dies kommt wahnsinnig gut an, weil ich nicht ständig darüber berichte, wie toll alles ist. Um es hart auszudrücken: Mein Blog  ist  keine  Scheinwelt!Hast du eigentlich spezielle Wünsche für die Zukunft? Irgendetwas, das du dir gern leisten möchtest?Ein eigenes Haus steht auf meiner Wunschliste ganz weit oben. Ansonsten lege ich mein  Geld  am  liebsten
die aktuellen Trends bezeichnen?Vorallem als schnelllebig - was ich ein wenig traurig finde. Kaum erscheint eine neue Kollektion, wartet auch schon die nächste! Ich empfinde es als eine Art Mode-Druck - und wie wir alle wissen, verursacht Druck  häufig  wenig  Spaß!Da hast du wohl recht! Gibt es denn schon spezielle Pläne für deine Zukunft?Ich werde nochmal als TV-Moderatorin angreifen. Vor zwei Jahren stand ich diesem Ziel sehr nahe, scheiterte allerdings auf der Zielgeraden. Nach einem Blogpost darüber bekam ich viel Zuspruch und versuche  es  nun  erneut.Man darf die Hoffnung niemals aufgeben! Wir drücken dir dabei die Daumen. Hast du für 2017 schon spannende Projekte   geplant?Leider darf ich darüber nicht reden, aber ich habe mich in Kapstadt verliebt und dort wartet wieder ein spannendes Projekt auf mich. Aber solange meine Familie gesund ist, bin ich wunschlos  glücklich!Da hast du absolut recht, liebe Diana! Wir wünschen dir viel Erfolg und   alles Gute.


@mandymallesch
Cozy Zopfmuster Pullover, Statement-Mantel & ripped Jeans: Mandy trotzt den eisigen Temperaturen mit einem wunderschönen Herbstlook!
stylecheck   


Mit den Trompetenärmeln ist Nina definitiv im Trend! Passend dazu kombiniert sie eine Lammfell Bikerjacke und schwarze Overknees - 3 Pieces, die in dieser Herbst-/ Wintersaison nicht aus den Kleiderschränken wegzudenken sind!
@ninaconinaco


@neele_justafewthings.de
Perfekt abgestimmt: Black meets brown. Absolute Eye-Catcher bei diesem Outfit sind die total angesagten Netzstrümpfe, die Neele mit einem weiteren Trend kombiniert - Animal Print is back!
stylecheck   


In den Herbsttagen total angesagt: Plisseeröcke. Passend dazu hat Halime eine Lederjacke und robuste Stiefeletten gewählt - eine wirklich gelungene Kombination.
@halimeeee


and the winners are ...
LESLIE TIE Facebook
#gewinnspiel
#giveaway
@pinkbox_de
5 x 2 Pink Boxen haben gewonnen ...
... und ihre Liebsten
BECCYGARCIA Instagram
MARIA HOCHBERGFacebook
BINNY BHUIYAN  Facebook
THEXAMI  Instagram


#AllBlackEverything- dieser Look ist perfekt aufeinander abgestimmt. Wir lieben  das classy Outfit von Sandra. Der lange Mantel und die Gucci It-Bag machen es zu einem absoluten Hingucker.
@sandra.levin
stylecheck   


@nela_who
#SoCozy - das passende  Outfit für kalte Herbsttage! Mit diesem Look lassen sich selbst die ungemütlichsten Tage überstehen: Der flauschige Stoff des Khaki-Pullovers und der passenden weißen Weste sehen einfach unglaublich kuschelig und stylish zugleich aus.
stylecheck   


@emilyenvogue
Lammfell Bikerjacken sind in dieser Saison einfach  en vogue. Auch Emily setzt diesen Trend gekonnt in Szene - wir sind begeistert von dem Look!
Dein Style soll auch in der nächsten Ausgabe zu sehen sein?
Poste dazu einfach deinen Lieblingslook von dir auf Instagram mit dem Hashtag #BloglightStylecheck und verlinke @bloglightmag! Wir freuen uns auf eure kreativen Styles! Mit etwas Glück wird dein Look dann  bald hier zu  sehen  sein!


KNIT HAT MIT BOMMELN
  EMBROIDERED               SHIRT
LAMMFELL BIKERJACKE
DIONYSUS
DISTRESSED JEANS
OVERKNEE BOOTS
trendsetter




BLOGLIGHT MAGAZINE