2/2014Das Patientenmagazin für Physiotherapiewww.physio-gesund.deZurück!InsLeben.Physiotherapie nachSchlaganfall


Anzeige


EDITORIALINHALTLiebe Leserin,lieber Leser,„Zeit für mich“, das war die Lösung unseres Kreuzworträtsels in der letzten Ausgabe. Dieser Satz stellt für michnicht nur das Ergebnis einer Knobelei dar, sondern einwichtiges Lebensmotto. Auch wenn der hektischeRedaktionsalltag mal wieder länger geht als gedacht, versuche ich mir zwischendurch kleine Auszeiten zu nehmen.Das kann ein leckerer Kaffee in der Mittagssonne sein,ein paar Lockerungsübungen zwischendurch oder einekurze Plauderei mit den Kollegen.Versuchen Sie es doch auch einmal! Denn wer sich ganzbewusst Zeitfür sich selber nimmt und achtsam4 TitelthemaPhysiotherapie nach Schlaganfall –zurück ins Lebenmit sich und seinem Körper umgeht, ist glücklicher und10 Präventionlebt gesünder. Wie wichtig es ist, gerade die kleinen,Nordic Walkingscheinbar selbstverständlichen Dinge in unserem Lebenwertzuschätzen (zum Beispiel, dass Sie sich gutbewegen und Ihren Alltag selbst bestimmten können)12 Fit & FoodVegetarische Küchezeigt unser Titelthema „Physiotherapie bei Schlaganfall“13 Trainings-Tippsauf Seite 4 bis 7.Therapiestunde fürzu HauseBewegung an der frischen Luft ist einetolle Gesundheitsprävention, die außerdem viel Freudemacht. Deswegen stellen wir Ihnen als Anregung dasNordic Walking auf Seite 10 vor. Ein Tipp von mir: FragenSie doch Ihren Physiotherapeuten nach Präventionskursen.Er kann Ihnen genau sagen, welcher Kurs am besten zuIhnen passt.14 WellnessFußreflexzonenmassageDass Füße nicht nur zum Laufen gut sind, zeigen wir indem Artikel Fußreflexzonenmassage auf Seite 14. Sie19 KolumneDr. Eckart von Hirschhausenwerden staunen, was Sie mit dieser Form der Massagealles inBewegung setzen können.Ich wünsche Ihnen einen bewegungsreichen, gesundenund vor allem glücklichen Frühling. Nehmen Sie sich einwenig Zeit für sich und bleiben Sie gesund.IhreHeidi KohlwesP.S. Haben Sie Anregungen oder Kritikpunkte? Dann sendenSie uns eine E-Mail an redaktion@physio-gesund.de.33816171818EditorialInhaltsverzeichnisLeben & WohlfühlenRätselSpaß für KidsVorschauImpressum2/14physio.gesund3


Physiotherapienach SchlaganfallPhysiotherapie ist ein wichtiger Bestandteil der Rehabilitationvon Schlaganfallpatienten. Mit speziellen Bewegungskonzeptenwerden alte Bewegungsmuster wieder neu erlernt, so dassPatienten den Weg zurück in ihre Selbstständigkeit finden.as Leben ist nicht leicht,wenn einem die eine Körperhälfte nicht mehr gehorchen will, man plötzlichkomplett auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen ist und dasWort „Selbstständigkeit“ eine ganz neueBedeutung bekommt. Es ist auch nichtleicht, alltägliche, ganz gewöhnlicheDinge wie Essen oder zur Toilette gehennicht mehr alleine machen zu können,obwohl das doch eigentlich eine lächerliche Selbstverständlichkeit ist.D4physio.gesund2/14Wer vom Schlaganfall getroffen wurde,erlebt eine Gefühlsachterbahn zwischenWut und Dankbarkeit, Hoffnung und Verzweiflung, Mut und Resignation. Jörg Sommer kennt diese Gefühle. Mit 48 Jahren erlitt er einen Schlaganfall, der sein Lebenvon heute auf morgen komplett ändern sollte. Ständig unterwegs, auf der Karriereleiterganz oben, das eigene Haus gerade fertiggebaut, der Sohnemann quirlige vier Jahrealt. Sommer führte ein Leben auf der Überholspur. Mit einem Schlaganfall rechneteer nicht – bis er von ihm überrascht wurde.Rückblick: an einem ganz normalenDienstagmorgen, Punkt sechs, im März2008. Der Manager verpasst dem lärmenden Wecker wie gewohnt einen entschlossenen Faustschlag und schwingtdie Beine energisch aus dem Bett. Dochauf dem Weg zur Dusche fühlt er sich unwohl, anders als sonst: „Mir war ein bisschen komisch im Kopf und ich kam nichtso richtig auf Tour“, erinnert er sich. JörgSommer denkt sich nichts weiter dabei,trinkt einfach eine Tasse Kaffee mehr.Doch das komische Gefühl will nicht weg-


TITELTHEMANACHGEFRAGTgehen. „Ich hatte noch etwas Zeit vormeinem ersten Kundentermin und wolltemich kurz hinlegen. Da hat es mir schondie Beine weggeschlagen“. Seine Frau findet ihn im Schlafzimmer am Boden, holtden Notarzt. Es folgen zwei MonateKoma und wochenlange Rehaklinik.Das Leben auf der Überholspur war fürden Familienvater durch den Schlaganfallurplötzlich vorbei. „Ich saß im Rollstuhlund konnte einfach gar nichts mehr“,schüttelt er immer noch ungläubig denKopf. Vor dem Schlaganfall war der aktiveGeschäftsmann sehr sportlich: Wasserball, Skifahren, Radsport – nun konnte erkaum alleine sitzen, essen, geschweigedenn selbstständig zur Toilette gehen.Eine unerträgliche Situation, die er nurschwer begreifen konnte: „Ein Schlaganfall ist wohl eines der schlimmsten Szenarien, die man sich vorstellen kann. JedenTag habe ich darauf gewartet, dass mir jemand eine Pille gibt, damit ich wieder laufen kann. Aber niemand gab sie mir.“ Alser nach sechs Monaten Rehaklinik nachHause kam, wurde ihm erst so richtig bewusst, was er alles nicht konnte. Aufgeben kam für Sommer aber nicht in Frage.Ein Leben als Pflegefall im Rollstuhl auchnicht. Inakzeptabel. Gemeinsam mit seinem Physiotherapeuten Helmut Gruhnaus Hainburg, der auf die Behandlung vonSchlaganfallpatienten spezialisiert ist, erarbeitete er sich Schritt für Schritt einneues, selbstständiges Leben. >Hilfe für pflegendeAngehörigenicht nur die Schlaganfallbetroffenen selbst brauchen physiotherapeutische Unterstützung, sondern auch deren pflegende Angehörige. Der Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten(IFK e.V.) hat deswegen gemeinsam mit der BARMER GEK einenKurs ins Leben gerufen, in dem die Angehörigen ganz im Mittelpunkt stehen. Die Vorsitzende des IFK Ute Repschläger erklärt,wie´s funktioniert.Frau Repschläger, warum brauchen pflegende Angehörige von Schlaganfallpatienten besondereUnterstützung?Wer seinen Partner, ein Elternteil oderUteeinen Freund nach einem Schlaganfall zuhause pflegt, muss sowohl körperlich alsRepschlägerauch psychisch viel leisten. Oftmals gehendie Angehörigen dabei an ihre Belastungsgrenze. Es ist aber sehr wichtig, dass siegut für sich selbst sorgen und auf sichUte Repschläger ist Vorsitzende desBundesverbands selbstständigerAcht geben, damit sie nicht zu den Gepflegten von morgen werden.Physiotherapeuten und betreibt eineeigene Praxis für Physiotherapie inBrauchen denn die Angehörigen auchWitten.Physiotherapie?Im präventiven Sinne, ja. Deswegen habenwir einen Pflegekurs entwickelt, in dem die Bedürfnisse der Angehörigen ganz im Mittelpunkt stehen. Hier geht es vor allem darum, vonerfahrenen Physiotherapeuten zu lernen, wie man bei der Pflege Bewegungsabläufe erleichtern und die eigenen Kräfte schonen kann.· ZU R PERSon·Physiotherapeutenvermitteln wiederein Bewegungs - undHaltungsgefühl.”Was genau lernt man in dem Kurs?Sie lernen, wie Sie Ihre Angehörigen im Sinne der Therapie besserfördern und unterstützen können. Sie spüren einmal selbst, wie essich anfühlt, einen Transfer zu machen oder mit nur einem Bein dasGleichgewicht zu halten. Außerdem lernen Sie, wie Sie Ihre eigenenRessourcen schonend einsetzen können. Ganz wichtig sind natürlich auch Entspannungstechniken.Zusätzlich zu dem Kurs können BARMER GEK Versicherte auch eineSchulung direkt bei sich zuhause in Anspruch nehmen. Was geschieht in dieser Zeit?Genau, insgesamt dreimal kommt dann ein Physiotherapeut für120 Minuten direkt zu den Angehörigen nach Hause und kann dannnatürlich ganz individuell auf das häusliche Umfeld eingehen. Wirschauen uns die Situation vor Ort genau an und können konkreteUmsetzungstipps für den Alltag geben. •Mehr Information auf der folgenden Seite. >2/14physio.gesund5


Wissenschaftlerkonnten nachweisen,genengageenlorervnteentiaPdassvensinteinerneifeilHitmnteFähigkeinen,önkenrnleereunerdiewepiPhysiotherall bereitsfangalachSerdnenwstlbseJahre zurückliegt.PFlEGEkuRs FüR ANGEHöRiGEWer kann die Schulung bekommen ?Pflegende Angehörige, die einen Menschen mit einer neurologischen Erkrankungpflegen. Ein Angehöriger muss nicht mit dem zu Pflegenden verwandt sein, es kannbeispielsweise auch der Nachbar oder Freund sein. In den Gruppenkursen ist eine Mitgliedschaft bei der BARMER GEK wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.Bei den häuslichen Schulungen sollte der pflegende Angehörige oder zu Pflegendebei der BARMER GEK versichert sein.Wer übernimmt die Kosten ?Die Kosten trägt die Pflegekasse der BARMER GEK zu 100 %.Wo muss die Schulung beantragt werden ?Pflegende Angehörige können sich bei ihrer BARMER GEK-Regionalstelle über die Angebote informieren. Möglich ist auch, einen IFK-Physiotherapeuten, der die Einführungin das Konzept „Pflegende Angehörige“ absolviert hat, anzusprechen. Ein formalerAntrag ist in der Regel nicht nötig, es genügt die Anmeldung beim Physiotherapeuten.Wie findet man einen qualifizierten Therapeuten ?Auch über die zuständige BARMER GEK-Regionalstelle. Alle Regionalstellen erhaltenfortlaufend aktuelle Listen mit den IFK-Physiotherapeuten, die Gruppenkurse und Einzelschulungen dieses Konzepts anbieten können. •6physio.gesund2/14Bei einem Schlaganfall kommt es entweder zu einer Mangeldurchblutung des Gehirns oder zu einer Hirnblutung, wodurchbestimmte Areale im Gehirn geschädigtwerden. Es kann zu einseitigen Lähmungen, Gefühlsstörungen der Arme undBeine, Sprach-, Schluck-, Seh- und Gleichgewichtsstörungen sowie Bewusstseinsund Wahrnehmungsstörungen kommen.„Wenn im Gehirn bestimmte Areale geschädigt sind, hat man aber immer nochein Reservoir an freien Arealen“, erklärtUte Repschläger, Physiotherapeutin undVorsitzende des Bundesverbands selbstständiger Physiotherapeuten (IFK e.V.),„diese kann man neu programmieren, sodass die gesunden Areale die Aufgabender geschädigten Bereiche übernehmen.“Das Gehirn funktioniere ähnlich wie einComputer, der ein Leben lang Neues lernen könne, so Repschläger. In der Physiotherapie wird diese Erkenntnis genutzt,um mit speziellen bewegungstherapeutischen Konzepten, wie zum Beispiel der„Bobath-Therapie“, „PNF“ oder der „VojtaTherapie“, alte Bewegungsmuster neu anzubahnen.


TITELTHEMAWissENHeilmittelverordnung fürSchlaganfallpatientenMit gezielten Techniken werden Bewegungsfolgen und -übergänge aufgebautund die Körperwahrnehmung verbessert.Denn viele Patienten besitzen nach einemSchlaganfall nur wenig Bewegungsgefühl.Physiotherapeuten vermitteln ihnen wieder ein Bewegungs- und Haltungsgefühl,so dass alltägliche Aktivitäten wie Sitzen,Aufstehen oder Gehen erleichtert und angebahnt werden. „Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Regulierungvon Muskelspannung. Denn oftmals leiden Schlaganfallpatienten nach einer gewissen Zeit unter Spastizitäten, also einerübermäßigen Anspannung der Muskulatur“, weiß Ute Repschläger. Der Physiotherapeut reguliert diese Muskelspannung, damit Bewegungen wieder leichterausgeführt werden können. GelähmteKörperabschnitte werden hingegen stimuliert, aktiviert und gekräftigt.Das therapeutische Fernziel in der Physiotherapie ist dabei immer, die größtmögliche Selbstständigkeit für jeden Patientenzu erreichen. Dabei richten sich das konkrete Therapieziel und der therapeutischeAnsatz immer individuell nach dem Patienten. Ein Weg der kleinen Schritte miteinem großen Ziel: „Wir möchten, dassunsere Patienten wieder ihr Hobby ausleben oder den Weg wieder zurück inden Beruf finden. Dass sie wieder zufrieden und mit Freude ihr neues Lebengenießen können“, so Repschläger.Jörg Sommer hat das mithilfe der Physiotherapie schon erreicht. Heute, sechsJahre nach seinem Schlaganfall, holt erseinen Sohn mit dem Auto von der Schuleab, kümmert sich um Haus und Familie.Der Rollstuhl verstaubt im Keller. Und –er wäre nicht Jörg Sommer, wenn er nichtbereits vor einem Jahr das erste Mal wieder mit Skiern die Piste hinunter gebraustwäre. •Physiotherapie nach Schlaganfall ist eine Regelleistungder gesetzlichen Krankenkassen. Sie wird von Ihrem Arztverordnet, der Ihnen aufgrund der Diagnose eine sogenannte Heilmittelverordnung (also ein Rezept für Physiotherapie) ausstellt. Dabei muss er sich nach dem „Heilmittelkatalog“ richten, der ganz genau beschreibt, welcheLeistungen die gesetzliche Krankenversicherung in welchem Umfang übernimmt. Bei der ersten Verordnungsieht dieser bei Patienten nach Schlaganfall bis zu maximal 30 Einheiten vor.Gesetzliche VorgabenMan nennt das auch eine „Erstverordnung im Regelfall“.Mit dieser Verordnung gehen Sie zu Ihrem Physiotherapeuten, der Sie dann auf Basis der ärztlichen Diagnose undseines eigenen physiotherapeutischen Befundes behandelt.Nun benötigen aber gerade Schlaganfallpatienten oft langfristige Physiotherapie, so dass die Erstverordnung nichtausreicht. Dann bekommen sie eine Folgeverordnung.Reicht diese immer noch nicht aus, hat der Gesetzgeberbesondere „Spezialverordnungen“ entwickelt und sie „Praxisbesonderheit“ oder „Langfristverordnung“ genannt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Arzt Ihnen damit langfristig Physiotherapie verordnen, ohne dabei sein„Budget“ zu belasten.Informieren Sie sichWenn Sie Ihrer Meinung nach zu wenig oder gar keinePhysiotherapie erhalten, ist es wichtig, dass Sie sich gutüber diese Möglichkeit der Spezialverordnungen informieren. Das System ist komplex und für einen Laien auchnicht immer leicht zu verstehen. Fragen Sie deswegen Ihren Physiotherapeuten. Er kann Ihnen genaue Auskunftüber Ihre Möglichkeiten und Rechte geben und Sie auchbei Krankenkassenanträgen unterstützen. •2/14physio.gesund7


App Training für den BeckenbodenFür alle Frauen, die ein Kind geboren haben, gehört das Beckenbodentraining obligatorisch zur Rückbildungsgymnastik dazu. Aber auchim späteren Leben ist eine gut trainierte Beckenbodenmuskulaturwichtig, um Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden vorzubeugen.Doch gerade beim Training dieser Muskulatur sollte man fachliche Anleitunghaben, um die Übungen korrekt auszuführen.Die neue App „Beckenbodentraining“ von GynZone bietet Frauen verschiedene Trainingsprogramme für den Beckenboden – von Anfängerübungen bis hin zu einem Trainingsprogrammfür unterwegs. So lassen sich zum Beispiel Wartezeiten am Bushäuschen oder in der Supermarktschlange sinnvoll nutzen. Das Programm wurdevon führenden dänischen Physiotherapeuten,Hebammen und Gynäkologen entwickelt und lagdrei Monate in Folge auf Platz eins der meistgekauften dänischmedizinischen Apps. •App „Beckenbodentraining“ von GynZone; 1,79 € imApp-Store. Das Programm ist auch über die Webseitewww.gynzone.de kostenlos zugänglich.3TassenKaffee pro Tag verringern das Schlaganfallrisiko. Das fanden Forscher aus den USA und Singapur heraus. Wer täglich drei bis fünf Tassen Kaffee trinkt, minimiert sein Risikofür Schlaganfall um 20 Prozent im Gegensatz zu Menschen,die überhaupt keinen Kaffee trinken. Erst ab neun bis zehnTasse pro Tag steigt das Schlaganfallrisiko.8physio.gesund2/14reinPorentiefPorentief reinmuss nicht seinNach dem Motto „Viel hilft viel“ setzen immermehr Menschen beim Frühjahrsputz auf chemische Mittel: Laut einer Forsa-Umfrage imAuftrag der Techniker Krankenkasse (TK) legt jederZweite bei Putzmitteln eher Wert auf die Wirksamkeit als auf gesundheits- und umweltverträglicheInhaltsstoffe und greift öfter zu Desinfektionsmittelnoder antibakteriellen Reinigungsmitteln. Doch derSchutz vor vermeintlich gefährlichen Keimen hatNachteile, denn weitgehende Keimfreiheit kanndie körpereigene Abwehr schwächen. Trainiert dasImmunsystem nicht mehr mit alltäglichen Keimen,nimmt seine Leistungsfähigkeit ab. Hierdurch steigtinsbesondere bei Kindern die Allergieanfälligkeit.Besser ist es, herkömmliche Reinigungsmittel wieNeutralseife, Scheuermilch und Spülmittel zu benutzen. 90 Prozent der Oberflächenkeime überlebenbeim Reinigen mit „normalen“ Mitteln nicht. •


LEBEN & WOHLFÜHLENenhotiebraGartenSchmerzenrühlingszeit ist Gartenzeit. Umgraben, säen, einpflanzen und Rasen mähen –für Gartenfreunde gibt es jetzt jede Menge zu tun. Die Arbeit ist vielfältig undbesonders gut für Körper und Seele. Aber sie birgt auch manche Gefahren,denn gerade der Rücken und die Gelenke werden bei vielen Arbeiten besondersstark belastet. Physiotherapeuten können Ihnen wertvolle Tipps geben, wie Sieschmerzfrei mit Spaß und Freude der Gartenarbeit nachgehen können. Der DeutscheVerband für Physiotherapie (ZVK) e.V. verrät Ihnen schon mal die besten Tipps: •FSo gärtnern Sie schmerzfrei:• Legen Sie sich Gartengeräte mit langen Stielen und Griffen zu.Die langen Stiele sorgen dafür, dass Sie aufrecht arbeiten können.• Nutzen Sie clevere Helfer: Eine Schubkarre erleichtert Ihnen die Arbeit. Schwere Gegenständemüssen nicht mehr selbst getragen, sondern können einfach zum Bestimmungsort gerollt werden.• Mit einem Rollbrett für schwere Kübelpflanzen lassen sich kiloschwere Pflanzen einfach vonder Terrasse ins Winterquartier im Keller bewegen.• Ein Kniekissen entlastet bei Arbeiten am Boden, wie z. B. Pflanzen oder Unkraut jäten.• Die Abwechslung macht’s: Gestalten Sie Ihre Gartenarbeit abwechslungsreich. Monotone Bewegungen,die Sie über einen längeren Zeitraum ausüben müssen, sind nämlich Gift für den Rücken.Faszien-Wellnessie softX® Faszien-Rolle 95 aus dem HauseGaugler & Lutz ist einechter Alleskönner auf demGebiet der Faszien. Jedes Organ, jeder Muskel und jedeBandstruktur wird von Faszien umgeben. Sie bilden eine Art faseriges Netz aus Bindegewebe, das den menschlichen Körper zusammenhält und damit einen großenEinfluss auf die Muskulatur,die Koordination und die tiefensensible Wahrnehmunghat.Dentgegenzuwirken ist einFaszientraining die idealeErgänzung zum normalenSportprogramm.Mit Selbstmassagen vor odernach dem Workout lösen Siezudem Verklebungen im Bindegewebe. Mit der FaszienRolle ergänzen Sie Ihr Trainingsprogramm und steigern Ihr Wohlbefinden undIhre Leistungsfähigkeit. •GEWiNNsPiElGewinnen Sie mit ein bisschen Glück eine von drei softXFaszien-Rollen 95 von Gaugler & Lutz. Schicken Sie einefrankierte Postkarte mit dem Betreff „Faszienrolle“ und IhrerAdresse an: Acht-Verlag, Aachener Straße 78-80, 50674 Köln.Einsendeschluss: 10. Juni 2014Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Die Adressen werden nicht kommerziell genutzt, nicht weitergegeben und nach demGewinnspiel vernichtet.Gaugler & Lutz,softX® Faszien-Rolle 95,19,90 EuroÜbungsvideos gibt es unter www.youtube.com/user/GAUGLERLUTZ.Wenn wir Sport machen,werden die Faszien mittrainiert. Aber sie wachsenlangsamer als die Muskeln,so dass sie schnell überbelastet werden können unddann verkleben. Um dem2/14physio.gesund9


Nordic Walking mitdem PhysiotherapeutenGelenkschonend, muskelkräftigend und Herz-Kreislauf stärkend, Nordic Walking ist ein echter Allrounder im Präventionssport. Doch auf die richtige Technik kommt es an. Wer unterfachlicher Anleitung eines Physiotherapeuten trainiert, schafftmit dem Ausdauertraining in der Natur einen perfekten Ausgleich von Körper, Geist und Seele.Text: Stephanie Hüglerer Winter war eindeutig zuwarm. Es gab zu wenigSchnee, die Loipen warennicht gespurt, und so liegendie Langlaufski ungenutztim Keller. Unzufrieden mit meinem Hüftgold bin ich auch. Jetzt ist der Frühling da.Also raus und joggen? Ich bin untrainiertund schnell außer Atem. Außerdem zwacken die Knie. Ein neuer Sport muss her –und der heißt Nordic Walking. Aber bringtdas überhaupt etwas?muskulatur – alles ist beim Nordic Walkingim Einsatz. Auch das Stütz- und Bindegewebe wird aktiviert. Durch den Gebrauchder Stöcke und der Armmuskulatur istder Kalorienverbrauch höher als beimschnellen Gehen. Außerdem kann manNordic Walking gut längere Zeit betreiben,ohne danach völlig kaputt zu sein.„Aber sicher“, sagt Martina Anders, NordicWalking-Trainerin und Inhaberin einerPhysiotherapiepraxis im niedersächsischen Seesen. „Bei Nordic Walking nutzen wir 80 Prozent unserer Muskulatur.“Die Beine, das Gesäß, die Oberkörper-„Mit meinen Kursteilnehmern gehen wirin der Regel 1,5 Stunden. Nach 30 Minutensetzt die Fettverbrennung ein. NordicWalking ist also optimal zum Abnehmen,“sagt Anders. Und nicht nur das. „NordicD10physio.gesund2/14Optimaler Sport für alleWalking ist eine der gesündesten Sportarten überhaupt“, weiß Walter Goth,Präsident der German Fitness Association(GNFA). Regelmäßige Bewegung an derfrischen Luft beugt nachweislich vielenKrankheiten vor – von der Herz-Kreislaufüber die Venenschwäche bis hin zuKrebs. Asthmatiker trainieren damit ihreAtemwege, Bürositzer ihre Schulter- undRückenmuskulatur. Die Sportart ist dasganze Jahr über fast in jedem Geländedurchführbar und leicht zu lernen. „Aberman sollte sich von Anfang an die richtigen Bewegungsabläufe einprägen“, soGoth. Doch gerade Anfänger machen


P R äV E N T I O N· Dieo ptim aleausrü stun g·häufig Fehler. „Viele wandern einfach undtragen dabei die Stöcke mit. Das bringtnatürlich nicht so viel“. Wer die Stöckezu weit vorne aufsetzt, gerät außerdemschnell aus dem Gleichgewicht und kannleicht stürzen. Neulinge konzentrierensich oft sehr auf die Füße und beugensich zu weit nach vorne. Ein ausgebildeter Trainer erkennt solche Fehler undachtet zudem auf die Besonderheitenjedes Einzelnen. Daher sollte man sichihn genau aussuchen.Er oder sie sollte einen anerkannten Abschluss im Bereich Bewegung oder Gesundheit besitzen und zudem eine Weiterbildung bei einem Nordic-Walking-Verbandabsolviert haben, rät Goth. Physiotherapeuten mit Nordic-Walking-Trainerausbildung haben seiner Ansicht nach die optimalen Voraussetzungen dafür. Denn aufgrund ihrer Ausbildung erkennen sie nichtnur besonders gut, wenn sich jemandfalsch bewegt. Sie können auch einschätzen, wie sehr sich zum Beispiel jemandmit einer Vorerkrankung oder nach einerReha belasten kann und darf.„Im Prinzip kann jeder Nordic Walking betreiben“, sagt Anders: Ob Schulkind oder85-Jähriger, ob schwanger, von Arthrosegeplagt oder langjähriger Jogger – alleprofitieren von der Sportart. Sogar Menschen mit künstlichen Gelenken oder Osteoporose dürfen walken, denn der Sportbelastet Gelenke und Knochen wesentlich weniger als etwa Joggen. „DasSchöne beim Nordic Walking ist, dassman sein Tempo und seine Belastung jederzeit kontrollieren kann. Man kann esgenau dosieren und individuell anpassen“,erläutert die Physiotherapeutin.1Stocklänge: Als Faustregel gilt 0,66 x Körpergröße. Je nachdem, wie langdie Arme und der Oberkörper sind, kann die Länge aber variieren. Tipp vomFachmann Walter Goth: Die Stöcke im Sportgeschäft erst einmal ausprobieren.Tipp der Fachfrau Martina Anders: beim ersten Training Leihstöcke benutzenund sich dann in Absprache mit dem Trainer entscheiden. Durchgehende Stöckesind besser als verstellbare, denn verstellbare rutschen leichter zusammen.234567Material: Am besten sind Stöcke aus Carbon oder Carbon-Glasfasergemisch.Aluminiumstöcke verbiegen sich und brechen leichter. Keine Wanderstöcke,denn dort ist der Griff meist dicker und die Griffposition vorgegeben. Gummipads helfen beim Walken auf Asphalt.Schlaufen: Sie sind besonders wichtig, denn über sie findet die Schubübertragung statt. Dazu sich unbedingt von Fachmann/-frau beraten lassen.Schuhe: Im Gegensatz zu Joggingschuhen sind Nordic-Walking-Schuhe vorne und hinten abgeflacht. Wer regelmäßig walkt, sollte sich solche Schuhekaufen. Wer erst einmal reinschnuppern möchte, kann es zunächst mit Joggingoder anderen bequemen Sportschuhen probieren.Kleidung: Profis nehmen Funktionskleidung, die leichter trocknet. Anfängerdürfen auch im bequemen Baumwollshirt starten.Wo kaufen? Stöcke und Schuhe unbedingt im Fachgeschäft besorgen, in demman auch beraten wird. Funktionskleidung gibt’s auch beim Discounter.Kostenpunkt: Stöcke: ca. 50 bis 100 Euro, bei Sonderangeboten auch darunter.Schuhe: um die 100 bis 150 Euro. Funktionsshirts gibt es in Discountern schon fürwenige Euro. Spar-Tipp für Anfänger: mit guten Stöcken starten und sich nachund nach den Rest zulegen.Viele Kassen zahlenWer einmal damit angefangen hat, soihre Erfahrung, bleibt oft dabei. „Vor sieben Jahren habe ich angefangen zu walken. Seither habe ich viel weniger Schulter- und Nackenprobleme. Ich fühle michfitter und ausgeglichener“, sagt MartinaPape, eine Kursteilnehmerin bei MartinaAnders. Andere freuen sich über ihre bessere Haltung oder dass sie beweglichersind. Die gesundheitsfördernden Effektehaben dazu geführt, dass die Mehrzahlhere Informationen finden sich auf denSeiten der Krankenkassen.der gesetzlichen Kranken- und Ersatzkassen heute bis zu 80 Prozent der Kostenfür Nordic-Walking-Kurse erstatten. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass dieTrainer auf den Info-Seiten der Krankenkassen gelistet sind und man mindestens80 Prozent der Stunden besucht hat. Nä-Mit meinen überflüssigen Pfunden nachder Winterpause fühle ich mich hier alsogenau richtig. Und wenn ich gleichzeitigmeine Verspannungen lockere, soll esmir nur recht sein. Gleich morgen fangich an. Die Langlaufski dürfen dann getrost bis zum nächsten Winter liegenbleiben. •2/14physio.gesund11


FIT & FOOD· erfrischend leicht und unkompliziert·Radieschen-Carpacciomit RicottanockenZubereitung:ᕡ Ricotta in einem Sieb über einer Schüssel abtropfen lassen. Von den Radieschendie Blätter entfernen, Wurzeln und Stieleabschneiden. Die Radieschen waschen undRadieschen-Carpacciomit RicottanockenZubereitungszeit: ca. 30 Min.Pro Portion: ca. 390 kcalFür 2 Personen150 g Ricotta1 Bund Radieschen1 EL kleine Kapern2 Frühlingszwiebeln1 Bio-ZitroneSalz, Pfeffer, 1 Prise Zucker4–5 EL Olivenöl1/2 Bund Schnittlauchin hauchdünne Scheiben schneiden oderauf der Rohkostreibe hobeln. Kapern ineinem kleinen Sieb abtropfen lassen. DieFrühlingszwiebeln waschen und putzen,das dunkle Grün entfernen, weiße und hellgrüne Teile in dünne Scheiben schneiden.ᕢ Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, 1 TL Schale fein abreiben und 3 ELSaft auspressen. Beides mit Salz, Pfefferund Zucker in eine kleine Schüssel gebenund mit einem Schneebesen verquirlen.Das Olivenöl nach und nach unterschlagen,bis eine cremige Sauce entstanden ist.Radieschen, Frühlingszwiebeln und Kaperndazugeben, in der Vinaigrette wendenund ca. 10 Minuten darin marinieren.ᕣ Inzwischen den Schnittlauch waschen,trocken schütteln und in feine Röllchenschneiden. 1 EL davon mit dem Ricottaverrühren. Ricotta salzen und pfeffern.ᕤ Radieschen-Mischungmit der Vinaigrette auf zwei großen Tellern verteilen. Mit zwei angefeuchtetenTeelöffeln von der Ricottamasse Nockenabstechen und darauf anrichten. Übrigen Schnittlauch daraufstreuen. Dazuschmeckt getoastetes Kastenweißbrot. •Martina Kittler „Einfach vegetarisch“GEWiNNsPiElGewinnen Sie mit ein bisschen Glück ein von zwei Büchern „Einfach vegetarisch aus der GU-Reihe: Einfach kochen. Schicken Sie eine frankierte Postkarte mit dem Betreff „Einfach vegetarisch“ und Ihrer Adresse an: AchtVerlag, Aachener Straße 78-80, 50674 Köln. Einsendeschluss: 10. Juni 2014Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Adressenwerden nicht kommerziell genutzt, nicht weitergegeben und nach dem Gewinnspiel vernichtet.12physio.gesund2/14


T R A I N I N G S -T I P P STherapiestundefür zu HauseSeitliches Hüftheben. Mit dieser Übung trainieren Siedie schräge Bauch- und die seitliche Rumpfmuskulatur.Mit regelmäßigem Training machen Sie nicht nureine gute Figur, sondern beugen auchRückenschmerzen vor.Das Ellbogengelenk steht in gerader Linie unterdem Schultergürtel. Ziehen Sie dabei die Schulter weg von den Ohren.Heben Sie die linke Hüfte RichtungDecke, bis Ihr Körper eine gerade Liniebildet. Achten Sie darauf, dass Sie wederHüfte noch Schulter verdrehen. HaltenSie diese Position für einige Sekundenund senken Sie dann die Hüfte langsamund kontrolliert wieder auf den Boden.Achten Sie darauf, dass Sie die Bewegung aus der Körpermitte herausführen und die Unterschenkel dabeiruhig liegen bleiben. Wiederholen Siediese Bewegung 15 Mal und wechselnSie dann die Seite. Um einen Trainingseffekt zu erzielen, sollten Siediese Übung mindestens dreimalpro Woche durchführen.Legen Sie sich auf eine Matte und drehen Sie sichauf die linke Seite. Ziehen Sie die Füße Richtung Gesäß, bis die Knie 90 Grad angewinkelt sind. StützenSie sich auf den linken Ellbogen. Achten Sie darauf,dass Schulter und Ellbogen eine gerade Linie bilden.Der rechte Arm liegt locker auf der Hüfte. Der Kopfbildet die Verlängerung der Wirbelsäule. SpannenSie den Bauch an.Heben Sie das Becken soweit, bisder ganze Körper eine gerade Linie bildet.Hinweis: Die gezeigten Übungen und Anleitungen sind mit größter Sorgfalt erstellt worden. Wir könnengrundsätzlich aber nicht für Richtigkeit und Vollständigkeit garantieren. Sollten während des TrainingsBeschwerden oder Schmerzen auftreten, beenden Sie die Übung und konsultieren Sie einen Arzt.· Zu rperso n·Sabine Rohleder ist Sportphysiotherapeutin und DiplomSportwissenschaftlerin. DiePraxis-inhaberin von Physiokonzept Köln betreut dieDFB-Schiedsrichter in der1. Fußball-Bundesliga.Für physio.gesund-Leser zeigtsie exklusiv, wie Sie sich zu Hause fit halten können. Kontakt:www.physiokonzept-koeln.de.2/14physio.gesund13


Für Sie getestet –Die FußreflexzonenmassageDie Fußreflexzonenmassage ist mehr als nur ein bisschenFüße massieren. Sie geht davon aus, dass sich Organe undKörperbereiche als Reflexzonen an den Füßen widerspiegelnund mit speziellen manuellen Techniken positiv beeinflusstwerden können. physio.gesund-Autorin Heidi Kohlwes hat dieMassage ausprobiert.utsch“, zucke ich zusammen, als die Physiotherapeutin meinen Fuß an einerbestimmten Stelle drückt.„Aha“, sagt sie und drücktnochmal die gleiche Stelle. „Haben SieProbleme mit Ihrem Rücken?“. „Ja, genau“,denk ich, „wie kann sie das nur wissen,wenn sie an meinem Fuß drückt und nichtan meinem Rücken?“ Das ist das „Geheimnis“ der Fußreflexzonenmassage. Denndas alternativmedizinische Behandlungs-A14physio.gesund2/14konzept geht davon aus, dass allen Körperzonen des Menschen eine bestimmteStelle am Fuß zugeordnet ist. ähnlich wieeine Art Landkarte, die Organe, Nerven,Muskeln, Knochen und Gelenke am Fußabbildet. Diese Bereiche im Körper können durch eine Stimulierung der entsprechenden Reflexzone beeinflusst werden.So kann ein ausgebildeter Therapeut durchbestimmte manuelle Techniken herausfinden, welche Körperbereiche beeinträchtigt und behandlungsbedürftig sind.Traditionsreiche BehandlungMeine Schwachstelle ist der Rücken unddas hat die Physiotherapeutin gleich erkannt. Ich liege richtig schön eingemummelt auf einer Behandlungsbank in derPhysiotherapiepraxis und fühle mich einfach total entspannt. Die Massage begannmit angenehmen Ausstreichungen. Es istfür mich ein ganz neues Gefühl, an denFüßen massiert zu werden, die über denWinter in der Regel ein trostloses Daseinin dicken Winterstiefeln fristen und nur


WELLNESSbeachtet werden, wenn sie als eiskalteKlötze mal wieder das Einschlafen verhindern. Sogar jede einzelne Zehe erhält dieganz persönliche Aufmerksamkeit derTherapeutin. Dann fängt die Physiotherapeutin an, mit einer speziellen manuellenTechnik meinen Fuß auf Schmerzpunktehin zu untersuchen. Es tut überhauptnichts weh… bis sie plötzlich diese eineStelle erwischt.So finden Sie den richtigen Therapeuten:nDie Fußreflexzonenmassage erfordert spezielle Kenntnisse, so dass Siediese nur von einem ausgebildeten Fachmann machen lassen sollten.Viele Physiotherapeuten haben eine besondere Ausbildung absolviertund können Sie professionell behandeln. Fragen Sie in Ihrer Physiotherapiepraxis nach. Unter www.fussreflex.de finden Sie ausgebildete Therapeuten in Ihrer Nähe.Bei diesen Beschwerden kann die Fußreflexzonenmassage helfen:nMenstruationsbeschwerden, allgemeine Erschöpfung, Stress, Verspan-Die Fußreflexzonenmassage ist uralt. IhreUrsprünge findet man in der ayurvedischenMassage, der Thaimassage und der chinesischen Tuinamassage. Über Jahrhundertehinweg wurden die Zusammenhänge zwischen Füßen und Körper mündlich weitergegeben, bis der New Yorker Arzt WilliamFitzgerald diese Erkenntnisse Anfang des20. Jahrhunderts in einem Behandlungskonzept bündelte. Er entwickelte ein System, das den Körper in zehn senkrechteZonen einteilte. Später wurden dieseLängszonen noch in jeweils drei Querzonen eingeteilt. Diese „Reflexzonen-Landkarte“ ist noch heute gültig und zeigt diegenaue Position der Reflexzonen am Fuß.Einige Jahrzehnte später erarbeitete danndie amerikanische Masseurin Eunice Ingham die Griff- und Drucktechniken dermodernen Fußreflexzonentherapie, dievon der Heilpraktikerin Hanne Marquardtnach Deutschland geholt wurde.nungen, Rückenschmerzen, Wechseljahrprobleme, Kopfschmerzen,Magen- und Darmbeschwerden, Schlafstörungen, AllergienBei diesen Erkrankungen sollten Sie lieber verzichten:nFieber, Fußpilzerkrankung, Venenentzündungen, Krampfadern,Schwangerschaft, diabetischer Fußsoll ein Reiz an das jeweilige Zielorgan, inmeinem Fall der untere Rücken, gesetztund der Heilungsprozess unterstützt werden. Auch die Durchblutung und derStoffwechsel werden durch die Behandlung angeregt. Die heilende Wirkung derFußreflexzonenmassage konnte eine Studie der Universitätsklinik für innere Medizin in Innsbruck nachweisen. Die Wissenschaftler belegten, dass durch die Massageeines bestimmten Druckpunktes am Fußdie Nierendurchblutung deutlich angeregtwird, was die Entgiftungsfunktion fördert.über skeptisch. Dass über die Nervenenden an den Fußsohlen Reize zur Wirbelsäule und den Organen führen und füreine bessere Durchblutung sorgen, ist jedoch mittlerweile auch hier unstrittig.Die Physiotherapeutin ist mittelweile andas Ende meiner Behandlung gekommen.Ich darf noch ein paar Minuten liegen bleiben und habe überhaupt keine Lust, meinewohlig warmen Füße in mein dickes Schuhwerk zu zwängen. Meine Rückenschmerzen werden nicht auf der Stelle verschwun-Alle Körperbereichesind einer bestimmtenStelle am Fuß zugeordnet.”Heilungsprozesse anregenNachdem nun also meine Füße untersuchtwurden, macht sich die Physiotherapeutinan die Behandlung meines Problems. Mitgezieltem Druck massiert sie meinenschmerzhaften Punkt am Fuß. DadurchAuch Schmerzen bei Kniegelenksarthrosekonnten nach wissenschaftlichen Untersuchungen der Uni Jena durch die Fußreflexzonenmassage verringert werden. DieSchulmedizin hingegen bleibt bis heuteder Wirkungsweise der Massage gegen-den sein, meint die Physiotherapeutin.Dazu benötige ich weitere Behandlungen.Den nächsten Termin habe ich auf jedenFall schon vereinbart und kann nur jedemempfehlen, die Fußreflexzonenmassageeinmal selbst auszuprobieren. •2/14physio.gesund15


R äT S E LRätsel dich fit!Lösungswort:16physio.gesund2/14Gewinnen Sie eine vondrei Massagen bei IhremPhysiotherapeuten!Schicken Sie eine frankiertePostkarte mit dem Lösungswort,Ihrer Adresse und Ihrem Physiotherapeuten an: Acht-Verlag, AachenerStraße 78-80, 50674 Köln.Einsendeschluss: 10. Juni 2014


SPASS FÜR KIDSEinene/www.raetselschmiede.denemharotoFbasteln© Reguigne-HägelWir zeigen dir, wie du einen tollen Bilderrahmen für deine Lieblingsfotosselbst basteln kannst. Dieser eignet sich besonders toll als Geschenk, zumBeispiel für deine Mutter zum Muttertag oder für deinen besten Freundoder deine beste Freundin. Suche einfach ein schönes Foto von dir und derPerson, der du den Rahmen schenken möchtest, heraus und klebe es indeinen Rahmen. Schon hast du ein ganz persönliches Geschenk, über dassich der oder die Beschenkte sehr freuen wird.Du brauchst:✔ ein schönes Foto von dir✔ Schere und Klebstoff✔ Wellpappe in drei FarbenSchneide aus einerPappe ein Viereck aus,das etwas größer alsdein Foto ist.Aus einer anderen Farbeschneidest du die Verzierung. Zum BeispielSterne und Mond. Legedie Pappe dazu quer zuder ersten.Nun klebst du alles zusammen. Ganz unten dienoch ganze Pappe, danndie ausgeschnittene.Ganz nach oben kommendie Verzierungen. Besonders hübsch sieht es aus,wenn jede Pappe querzur unteren liegt.In die Mitte klebst du dein Foto. Fertig!TIPP: Mit einem Foto von der ganzen Familie ist es auch ein tolles Geschenk für Eltern oder opa und oma.2/14physio.gesund17


WISSEN & VORSCHAUlEsETiPPIMPRESSUMGEWONNENViel Rücken. Wenig Rat.Der Journalist Frederik Jötten hat Rückenschmerzen.Die will er möglichst schnell wieder loswerden. Er ziehtvon Arzt zu Arzt und macht alles mit, was man ihm alsTherapie (unsinn) so empfiehlt. Doch nichts hilft. Alsobeschließt er, selbst zum Ermittler zu werden und demRätsel seiner Schmerzen auf die Spur zu kommen. DasBuch „Viel Rücken. Wenig Rat.“ von Frederik Jötten, erschienen 2014 im Rowohlt Verlag, ist ein humorvollerKreuz-Krimi mit Ratgeberfunktion.„Yuchuu“, jubelt man erleichtert, wenn die letzte Seite desBuches „Viel Rücken. Wenig Rat.“ von Frederik Jötten gelesen ist. Endlich, er hat es geschafft! Nach zehn Jahren Rückenschmerzen, einer Odyssee aus Arzt- und Therapeutenbesuchen, zahlreichen falschen Befunden und genauso vielen Therapien hat der Journalist Frederik Jötten nunendlich die Ursache für seine Rückenschmerzen ermittelt.Während seiner detektivischen Arbeit in Sachen Rückenerlebt er dabei so manche urkomische und skurrile Situation, wird keilkissensüchtig, sammelt Röntgenaufnahmenund erhält den Titel „zweitschlechtester Yoga-Schüler derWelt“. Zwischendurch hat er echte Spezialisten nach Tippszur richtigen Therapie, der besten Sitzposition, zur Wirksamkeit von Osteopathie, Krafttraining und Yoga befragt.Die Lösung des Falls ist, wie so oft, einfacher als gedachtund doch irgendwie kompliziert. Auf jeden Fall spielt einPhysiotherapeut keine unbedeutende Rolle dabei. Ein unterhaltsamer Ratgeber, mit viel Humor und guten Tipps,wie man sich eine schlechte Behandlung erspart. Lesenswert.In der letzten Ausgabe derphysio.gesund gab eswieder einiges zu gewinnen und Sie haben fleißigmitgemacht. HerzlichenDank dafür!Da die Gewinner bei Redaktionsschluss nochnicht feststanden, werdenwir alle Gewinner schriftlich informieren. Wer wissen will, ob er gewonnenhat, schaut einfach abdem 11. April 2014 aufwww.acht-verlag.de.Dort werden wir alleGewinner veröffentlichen. •Die nächste physio.gesund erhalten Sie ab dem 15.Juli2014in Ihrer Physiotherapiepraxis.18physio.gesund2/14Chefredaktion:Heidi Kohlwes,redaktion@physio-gesund.deArtdirektion:Mario Durst,mario.durst@achtverlag.deAnzeigenleitung:Ralf Ternes (media@acht-verlag.de)Es gilt die Anzeigenpreisliste derMediadaten 2014, gültig ab 1.1.2014unter www.physio-gesund.de.Copyright:2013 Acht-Verlag GbR. Nachdruck undVervielfältigungen, gleich welcher Art,sind – auch auszugsweise – nur mitschriftlicher Genehmigung des Verlagsgestattet und honorarpflichtig. Für unverlangt eingesandte Manuskripte undFotos übernimmt der Verlag keineHaftung. Die Rücksendung oder Beantwortung sonstiger Zuschriften kann nurerfolgen, wenn ausreichend Porto beiliegt.Haftung:Trotz aller Sorgfalt bei der Recherchekann keine Haftung für Irrtümer oderFehler übernommen werden. Alle Artikel enthalten allg. Hinweise und dürfennicht zur Selbstdiagnose verwendetwerden. Sie können keinen Arztbesuchersetzen.Vorschau 3/2014LymphdrainageEffektive TherapieHerausgeber:Ralf Ternes (V.i.S.d.P.)ralf.ternes@achtverlag.deBildnachweise:kuhn-photo/IFK e.V. (5), beermedia(8), R. Grunert-Held/Gaugler & Lutz (9),C. Fork Fotografie/Physiokonzept Köln(3/13), Gräfe und Unzer Verlag/K.-M.Einwanger (12), www.raetselschmiede.de(17), F. Eidel (3/19), S. Fischer VerlagGmbH (19); fotolia: puckillustrations(1/3/4/6), O. Bence (4), A. Raths (8/9),blas (10), MP2 (11), valery121283 (3/12),Henrie (15), mythia (16); iStock: kzenon(14)Frederik Jötten „Viel Rücken. Wenig Rat.“, Rowohlt Verlag, ISBN 978-3499-60277-1, Taschenbuch, 9,99 EuroManuelleTherapieWie sie wirktVerlag und Redaktion:Acht-Verlag Kohlwes Ternes GbR,Aachener Straße 78–80, 50674 Köln,Telefon 02 21–71 90 31–53, Fax –54E-Mail: info@achtverlag.de,www.achtverlag.de,www.physio-gesund.deRückenschuleFitness fürden RückenBezug:physio.gesund erscheint vierteljährlich.Nur über Physiotherapiepraxen. Regelmäßiger Direktversand oder Lieferungeinzelner Ausgaben durch den Verlagist nicht möglich.Bitte nutzen Sie für Bestellungen denWebshop unter www.achtverlag.de,bzw. per Fax unter 0800–101 09 58 96.Druck:WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang


KOLUMNEZu guter Letzt hat Dr. Eckart von Hirschhausen das Wort. Der Arzt,Komiker, Moderator und Autor zahlreicher Bestseller wie „Glückkommt selten allein“ ist in den Medien und auf allen großen BühnenDeutschlands unterwegs. Wer ihn mit seinem neuen Programm„Wunderheiler“ live erleben will, findet alle Termine aufwww.hirschhausen.com.ZEHN WARNSIGNALEdrohender Zufriedenheitch tanze wirklich gerne. Einige derglücklichsten Momente in den letzten Jahren hatte ich mit Tango,Salsa und den «fünf Rhythmen».Dies ist eine Methode der Bewegungslehrerin Gabrielle Roth, die einensystematisch durch verschiedene Intensitäten, Musikstile und Muskeln führt, bisman sich selbst überrascht. Dass ichüberhaupt frei tanze, ist für mich die eigentliche Überraschung.IMusik geht in die Birne und die Beine. Wirstehen bei der Nationalhymne auf undfinden unsere Lieblingsmusik zum Niederknien. Gleichzeitig halten wir es für zivilisiert, uns bei klassischen Konzerten inder Philharmonie nicht zu bewegen, sondern ruhig auf dem Platz sitzen zu bleiben.Der natürliche Impuls, im Takt mitzuschwingen, wird unterdrückt. Sobald jedoch der letzte Ton verklungen ist, springen die hochgesitteten Menschen auf,um mit stehenden Ovationen ihre Anerkennung auszudrücken, in der Hauptsacheaber, um ihrem Bewegungsdrang endlichnachzugeben. Es ist natürlich, sich zuMusik zu bewegen, das weiß jedes Kindund tut es ganz automatisch.Eigentlich müssten wir im Erwachsenenalter nicht mühselig tanzen lernen, wenn wires uns nicht vorher abgewöhnt undverlernt hätten. Kinder, die viel tanzen, sind im räumlichen Denkenbesser und in vielen sozialen Fähigkeiten. Mit dem Tanzen hat manetwas für jetzt und für später:«Mensch, lerne tanzen», so der Kirchenlehrer Augustinus, «sonst wissen die Engel im Himmel nichts mitdir anzufangen.» Wer tanzt, kommtaber auch später in den Himmel.In der Rehabilitation nach einemHerzinfarkt oder einem Schlaganfall zeigt sich, dass es kaum etwasGesünderes gibt als Tanzen. Die Patiententanztees laufen den Koronarsportgruppen gerade den Rangab. Bewegung bringt dem Lebenmehr Jahre – aber vor allem: mehrLeben in die Jahre!1. Die Neigung, spontan zu denken und zu handelnohne Angst.2. Die unverkennbare Fähigkeit, jeden Momentzu genießen.3. Verlust des Interesses, andere zu beurteilen.4. Verlust des Interesses an Konflikten.5. Verlust des Interesses, sich selbst zu verurteilen.6. Verlust der Gewohnheit, sich Sorgen zu machen.7. Wiederkehrende Phasen der Wertschätzung undWürdigung allen Lebens.8. Zufriedenmachende Gefühle der Verbundenheit mitanderen und der Natur.9. Die zunehmende Neigung, den Überfluss des LebensBeim Tanzen kann man seineSorgen vergessen, sogar dieum Alzheimer. Eine Langzeitstudie mit Senioren ergab,dass regelmäßiges Tanzen das Risiko, anDemenz zu erkranken, um 76 Prozentsenkt. Damit ist es viel wirksamer als Rätselraten, Lesen oder andere Sportarten.Der Grund hierfür ist, dass Tanzen unsauf so verschiedenen Ebenen fordert undfreut: Wir bewegen unseren eigenen Kör-wahrzunehmen und anzunehmen.10. Anfälle von herzlichem Lachen.11. Dass es Ihnen egal ist, dass es11 Symptome sind.per und den eines anderen,lernen neue Tanzschritte,trainieren die Koordination auf dem Parkett, der soziale Kontakthellt unsere Stimmung auf und wir hörenMusik, die uns glücklich macht. Ein Kreuzworträtsel kann immer nur zwei Dinge:senkrecht oder waagerecht.In diesem Sinne, tanzen Sie mal wieder. •2/14physio.gesund19


Servicedie physio.gesund ist ein Geschenk undunserer Praxis an Sie.nsche haben,Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Wüsprechen Sie uns gerne an.Wir sind für Sie da.Lesen,Wir wünschen Ihnen viel Freude beimIhr PraxisteamStempel und Unterschrift PhysiothePhysiotherapieZurück!www.physio-gesund.detigenWir möchten Sie damit über die vielfälrmierenMöglichkeiten der Physiotherapie infogesundund Ihnen Anregungen geben, wie SieDennund aktiv Ihr Leben genießen können.seinewer gut informiert ist, kann besser fürGesundheit sorgen.2/2014Das Patientenmagazin fürrapie-Praxish Ihrer Familie, FreundenP.S.: Zeigen Sie physio.gesund doch aucgerne weiter.und Bekannten und empfehlen Sie unsInsLeben.Physiotherapie nachSchlaganfall